Karl Rove
Bushs Büchsenspannner Rove verlässt das Weiße Haus

Er gilt als mächtigster Berater im Weißen Haus in der modernen US-Geschichte: Karl Rove. Bald ist der legendäre Büchsenspanner von George W. Bush jedoch Vergangenheit: Rove hat seinen Rücktritt zum Ende des Monats angekündigt.

HB WASHINGTON. Rove kündigte seine Demission in einem Interview mit dem „Wall Street Journal“ an. Er habe schon länger über einen Rücktritt nachgedacht und nun sei einfach die Zeit gekommen. Er wolle jetzt in seine Heimat nach Texas zurückkehren und sich seiner Familie widmen, sagte der 56-Jährige. Rove wird seit langem als engster Berater Bushs angesehen und war zuletzt stellvertretender Stabschef im Weißen Haus.

Rove gilt als eine der schillerndsten Figuren in der US-Politik. Unter Republikanern wird er als „strategisches Genie“ eingestuft. Politische Gegner auf Seiten der Demokraten warfen ihm dagegen immer wieder schmutzige Kampagnen im Wahlkampf vor. Rove hatte Bush schon vor Jahren beraten, als dieser für das Gouverneursamt in Texas kandidierte.

Roves Stern ist jedoch am Sinken, seitdem die Identität einer CIA-Agentin durch eine gezielte Indiskretion öffentlich wurde - offenbar als Rache an ihrem Ehemann, einem Ex-Botschafter der USA, der die Bush-Regierung kritisiert hatte. Zusätzlich unter Druck geriet Rove, nachdem das US-Justizministerium acht Bundesanwälte entlassen hatte, die der Bush-Regierung offenbar nicht genehm waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%