Kaufkraft-Auswertung
Wo die reichsten EU-Bürger wohnen

Wo wohnen die reichsten EU-Bürger? Das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) hat anhand des sogenannten Kaufkraftstandard (KKS) die 27 EU-Staaten unter die Lupe genommen – und kommt zu interessanten Ergebnissen. Deutschland beispielsweise schafft es nur knapp in die Top 10.

HB LUXEMBURG. Die reichsten EU-Bürger wohnen in Luxemburg. Die Einwohner des Großherzogtums sind im Schnitt zweieinhalb Mal so vermögend wie der europäische Normalbürger. Wie das Statistische Amt der EU (Eurostat) am Donnerstag in Luxemburg mitteilte, bildet Bulgarien das Schlusslicht der EU-Rangliste. Dort haben die Menschen weniger als halb so viel Geld wie der statistische Durchschnittsbürger.

Eurostat untersuchte das Brutto-Inlandsprodukt (BIP) pro Kopf der 27-EU-Staaten, aber auch der Beitrittskandidaten Türkei, Kroatien und Mazedonien, aus dem Jahr 2008.

Maßgebliche Größe ist dabei der sogenannte Kaufkraftstandard (KKS). Dieser reicht von 253 Prozent des EU-Durchschnitts in Luxemburg bis 40 Prozent in Bulgarien. Deutschland liegt mit 116 Prozent knapp über dem Mittelwert, Italien kommt genau auf 100 Prozent. Nach Luxemburg sind die Menschen in Irland, den Niederlanden und in Schweden im Schnitt am reichsten. Die ärmsten EU-Bürger leben in Mittel- und Osteuropa. Der EU-Anwärter Türkei landete mit 45 Prozent nur knapp vor Schlusslicht Bulgarien.

Der Kaufkraftstandard ist eine Kunstwährung, die die Unterschiede zwischen den nationalen Preisniveaus ausgleicht. Mit einem KKS kann man in allen Ländern dieselbe Menge Waren und Dienstleistungen kaufen. Das hohe Niveau des BIP pro Kopf in Luxemburg beruht nach Angaben von Eurostat zum Teil auf den vielen Ausländern, die in Luxemburg arbeiten. Sie tragen zwar zum BIP bei, zählen aber nicht zur Wohnbevölkerung, auf deren Grundlage das BIP pro Kopf berechnet wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%