Kein Ende der Gewalt
Mindestens 25 Tote bei Anschlägen im Irak

Bei einer Reihe von Anschlägen sind am Donnerstag mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen.

HB BAGDAD. In Ost-Bagdad riss ein Selbstmordattentäter zehn Menschen mit in den Tod. Nach Polizeiangaben zündete er seinen Sprengstoffgürtel neben dem Gebäude eines Familiengerichts, in dessen Umkreis zahlreiche Geschäfte liegen. 46 weitere Menschen wurden laut Augenzeugen verletzt.

In einem anderen Viertel der Stadt erschossen Unbekannte einen hochrangigen Beamten des Verteidigungsministeriums in der Nähe seines Hauses, wie die Polizei berichtete. In West-Bagdad wurde ein Fahrer des Menschenrechtsministeriums ermordet. Auch zwei US-Soldaten starben nach Armeeangaben bei einem Sprengstoffangriff in der Stadt.

In der Nähe von Hilla, etwa 180 Kilometer südlich der Hauptstadt, kamen vier Iraker bei der Detonation einer Bombe ums Leben. Wie die örtliche Polizei berichtete, wurden fünf weitere Iraker bei dem Anschlag verletzt, der vermutlich einer Polizeipatrouille galt.

Offenbar habe die Bombe ihr Ziel verfehlt. In Al-Jussufija kamen zwei irakische Polizisten bei einem Anschlag ums Leben, vier weitere Polizisten wurden verletzt. In dem Ort etwa 35 Kilometer südlich von Bagdad wurde ein Clanchef ermordet. Nach Augenzeugenberichten eröffneten bewaffnete Männer am Donnerstag das Feuer auf seinen Wagen.

In Tikrit wurden die Leichen von drei Zivilisten entdeckt, die erst gefoltert und dann erschossen worden waren. Am Vortag waren in Bagdad die Leichen von 48 Mordopfern gefunden worden. Der sunnitische Rat der Religionsgelehrten verurteilte die Welle der Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten. Verantwortlich für die Anarchie seien die Besatzungstruppen sowie die Regierungsparteien und ihre Milizen. „Die Milizen sind wie ein Krebsgeschwür“, hieß es in einer Erklärung des Rates, der mit den Aufständischen sympathisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%