Keine Verletzten
Britische Botschaft in Teheran beschossen

Auf die britische Botschaft in Teheran sind am Mittwoch nach Angaben der britischen Regierung mehrere Schüsse abgegeben worden. Die Botschaft sei daraufhin vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen worden.

Reuters LONDON. Bei dem Vorfall sei niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher des britischen Außenministeriums in London. Fünf Schüsse seien abgefeuert worden. Die Kugeln seien in Büros im ersten und zweiten Stock eingeschlagen. Die Beziehungen zwischen Großbritannien und dem Iran haben sich zuletzt verschlechtert, nachdem ein ehemaliger iranischer Diplomat in Großbritannien im Zusammenhang mit einem Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum in Argentinien festgenommen worden war.

Der iranische Botschafter in London ist unterdessen nach Teheran zurückgekehrt, um über den Streit zu beraten. Die britischen Behörden hatten den früheren iranischen Botschafter in Argentinien, Hadi Soleimanpur, auf Verlangen der Regierung in Buenos Aires festgenommen. Iran verurteilte die Festnahme als politisch motiviert und kündigte scharfe Maßnahmen an. Bei dem Anschlag 1994 in Buenos Aires waren 85 Menschen getötet und rund 200 verletzt worden. Soleimanpur hat sich als unschuldig bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%