Kerbela
Acht Tote bei Bombenanschlag auf irakischem Markt

Die Explosion einer Autobombe auf einem Markt in der südirakischen Stadt Kerbela hat der Polizei zufolge am Samstag mindestens acht Menschen in den Tod gerissen.

HB BAGDAD. Mehr als 30 weitere seien verletzt worden. Die Explosion erschütterte die den schiitischen Moslems heilige Stadt nur wenige Stunden nachdem Extremisten nahe Bakuba das Haus einer schiitischen Familie gestürmt und zwölf Familienmitglieder getötet hatten.

Zeugen zufolge war das Auto auf einer Hauptstraße Kerbelas in einer bevölkerungsreichen Wohngegend geparkt. Es explodierte, als sich auf dem Markt viele Besucher drängten, um ihre Wochenendeinkäufe zu erledigen. Nach Polizeiangaben wurde der Sprengsatz gegen 11.00 Uhr Ortszeit mit einem Fernzünder zur Detonation gebracht. Zu diesem Zeitpunkt untersuchten Polizisten das Auto nach Sprengstoff, weil es Anwohnern verdächtig erschienen war, wie ein Polizei-Vertreter dem Fernsehsender Al-Irakija mitteilte.

Die Polizei habe bereits einen Verdächtigen festgenommen und sei in seinem Haus auf Sprengstoff und Waffen gestoßen, teilte die Polizei mit. Im Irak wächst nach dem am Mittwoch verübten Anschlag auf ein schiitisches Heiligtum die Angst vor einem Bürgerkrieg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%