International
Kerry stellt Bushs Führungsqualitäten in Frage

John Kerry, demokratischer Herausforderer von George W. Bush, hat nach dem Parteitag der Republikaner den US-Präsidenten heftig kritisiert und seine Führungsqualitäten in Frage gestellt. Kerry sagte über Bush: „Die Nation durch Irreführung in einen Krieg zu bringen, macht untauglich, diese Nation zu führen

HB SPRINGFIELD. „Nachdem die Parteitage vorüber sind und nachdem der Präsident endlich seine Rede beendet hat, habe ich fünf Worte für Amerika“, sagte er in seiner Antwort auf Bushs große Parteitagsrede, weniger als eine Stunde nach dem Auftritt seines Kontrahenten. „Das hier ist euer Weckruf.“ Bush und Vize- Präsident Dick Cheney hatten Kerry auf dem viertägigen Treffen für untauglich erklärt, die Sicherheit der USA zu gewährleisten.

Kerry erklärte weiter: „45 Millionen Amerikaner ohne Gesundheitsvorsorge zu lassen, macht untauglich, diese Nation zu führen.“ Auch dass während Bushs erster Amtszeit die Zahl der Arbeitslosen in den USA um eine Million angestiegen sei, mache Bush untauglich, weitere vier Jahre die USA zu führen.

Kerry wies darauf hin, dass Cheney fünf Mal eine Verschiebung seiner Einberufung zum Vietnam-Krieg erwirkt habe. Er werde seine Bereitschaft zum Schutz des Landes nicht von denen in Frage stellen lassen, die sich geweigert hätten, dem Land zu dienen, sagte Kerry. Kerry wurde im Krieg verwundet und mehrfach ausgezeichnet. Cheney hat erklärt, er habe zu dieser Zeit „andere Prioritäten“ gehabt.

Zwei Monate vor der Präsidentenwahl haben Kerrys Berater den Senator aufgefordert, sich aggressiver zu verteidigen. In jüngsten Umfragen hat Bush Boden gut gemacht und Kerry zum Teil auch überholt. Fragen der nationalen Sicherheit sowie des Militärdienstes der Kandidaten gehören zu dem Hauptthemen im Wahlkampf. Bush hatte während des Kriegs in der Luftwaffe der texanischen Nationalgarde gedient und wie Cheney nicht in Vietnam gekämpft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%