International
Köhler und Schröder würdigen König Fahd

Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzler Gerhard Schröder haben dem saudischen Volk ihr Mitgefühl zum Tod von König Fahd übermittelt.

HB BERLIN. Dem Monarchen sei weltweite Anerkennung für seine „stets mäßigende Politik zuteil geworden“, schrieb Köhler am Montag an Kronprinz Abdullah. Auch nach Ansicht des Kanzler hat die „ausgewogene und vermittelnde Politik“ des verstorbenen Königs im Nahen Osten Saudi-Arabien den Respekt und die Anerkennung in der ganzen Welt gebracht. „Für Deutschland war König Fahd stets ein guter und verlässlicher Freund, vor dessen Leistungen und menschlicher Größe wir Deutschen uns mit großem Respekt verneigen“, betonte der Kanzler in seinem Beileidstelegramm.

Nach Angaben von Regierungssprecher Béla Anda steht noch nicht fest, wer Deutschland bei den Beisetzungsfeierlichkeiten vertreten wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%