Kommission prüft
EU will Hilfe um bis zu 300 Millionen Euro aufstocken

Die EU-Kommission prüft, ihre Hilfe für die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe in Südasien um bis zu 300 Millionen Euro aufzustocken. Das sagte Entwicklungshilfe-Kommissar Louis Michel am Freitag in Brüssel.

HB BRÜSSEL. Es sei möglich, auf Reservefonds im Haushalt zurückzugreifen, wenn die EU-Staaten und das Parlament zustimmten. Michel sagte, entscheidende Voraussetzung für mehr Mittel sei die Vorlage konkreter Projekte und die Fähigkeit der betroffenen Staaten, das Geld auch abrufen zu können. Bisher hat die Kommission insgesamt 33 Millionen Euro Soforthilfe bereitgestellt.

Am 11. Januar werde die internationale Gemeinschaft in Genf erstmals über eine Koordinierung der akuten Hilfe beraten. Später könne dann eine internationale Geberkonferenz über die Finanzierung langfristiger Wiederaufbaupläne entscheiden, sagte Michel, der an diesem Samstag eine Reise in die Region beginnt. Er warnte davor, voreilig massive Mittel zuzusagen, ohne dass den Menschen damit wirklich geholfen werden könne.

„Wir können umgehend reagieren“, sagte Michel. „Aber ein großes Problem ist die Aufnahmefähigkeit der Länder.“ Deshalb sei dringend eine Strategie nötig, um den Ländern auch mittel- und langfristig beim Wiederaufbau zu helfen. Es dürfe nicht passieren, dass sich die Weltgemeinschaft nach dem Schock über das Ausmaß der Katastrophe später abwende.

Michel will über seine Eindrücke aus Südasien den EU- Entwicklungshilfeministern am kommenden Freitag (7. Januar) in Brüssel berichten. Er wolle vor allem Unterstützung für den Aufbau eines Flutwellen-Frühwarnsystems in der Region gewinnen. Der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn teilte mit, er habe mit US- Außenminister Colin Powell telefoniert und eine enge Kooperation der USA und der EU vorgeschlagen. Powell habe ihm zugesichert, Hilfsmaßnahmen mit den europäischen Partnern abstimmen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%