Kompromiss gefunden: Frankreich reformiert Arbeitsmarkt

Kompromiss gefunden
Frankreich reformiert Arbeitsmarkt

Die starren Arbeitsmarktregeln in Frankreich sollen bald der Geschichte angehören. Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich auf einen Kompromiss geeinigt. Frankreich leidet unter hoher Arbeitslosigkeit.

ParisFranzösische Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich nach zähen Verhandlungen auf eine Reform des Arbeitsmarkts verständigt. Wie die Arbeitgebervertreter am Freitagabend mitteilten, sollen die starren Arbeitsmarktregeln in diesem Jahr gelockert werden. Drei der fünf an den Gesprächen beteiligten Gewerkschaften wollten den Kompromiss unterzeichnen. Eine formelle Einigung über die Lockerung der Arbeitnehmerrechte soll bereits in der nächsten Woche unter Dach und Fach gebracht werden.

Wie beide Seiten am Freitagabend mitteilten, sieht der Kompromiss unter anderem die Möglichkeit von Kurzarbeit in Krisenzeiten vor; zudem können Arbeitgeber in schweren Zeiten ihre Angestellten schneller entlassen. Im Gegenzug müssen Unternehmen eine Art Strafsteuer zahlen, wenn sie mit Kurzzeitverträgen unbefristete Verträge zu umgehen versuchen.

Drei der fünf an den Gesprächen beteiligten Gewerkschaften wollen den Kompromiss unterzeichnen, ebenso alle Unternehmerverbände. Er soll noch in der kommenden Woche von beiden Seiten formal gebilligt werden. Präsident François Hollande bezeichnete die Einigung als einen "Erfolg des sozialen Dialogs". Er rief die Regierung auf, "unverzüglich" einen Gesetzentwurf auszuarbeiten.

Frankreich kämpft mit einer seit 19 Monaten ununterbrochen anwachsenden Arbeitslosigkeit, derzeit sind rund 3,13 Millionen Menschen ohne Arbeit. Eine Reform des Arbeitsmarktes gilt als notwendig, damit die von Hollande angestrebte Trendwende bei den Arbeitslosenzahlen bis Jahresende gelingt. Viele Unternehmen des Landes fallen zudem in internationalen Wettbewerb immer weiter zurück. Sie machen dafür unter anderem zu hohe Arbeitskosten verantwortlich.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%