Konferenz zur Gleichstellung
EU verurteilt Diskriminierung von Homosexuellen

Die EU spricht sich auf der ersten Konferenz zur Gleichstellung Homosexueller gegen die Diskriminierung von sexuellen Minderheiten aus. Eine Studie zeigt aber, dass Gewalt gegen Homosexuelle weiterhin alltäglich ist.
  • 1

Den HaagDie EU-Kommission will weiterhin gegen Diskriminierung von Homosexuellen und Gewalttaten gegen sexuelle Minderheiten in Europa vorgehen. Das versicherte EU-Justizkommissarin Viviane Reding am Freitag in Den Haag auf der ersten europäischen Konferenz zur Gleichstellung von Homosexuellen.

Reding verurteilte Gewalt gegen sexuelle Minderheiten scharf. „Diskriminierung und Gewalt gegen Homosexuelle ist eine Verletzung der Menschenwürde und unvereinbar mit den europäischen Grundwerten“, sagte Reding vor den rund 700 Teilnehmern der Konferenz, darunter Minister, Abgeordnete und Vertreter zahlreicher Menschenrechtsorganisationen.

Nach einer in Den Haag zum internationalen Tag gegen Homophobie präsentierten Studie ist Diskriminierung von Homosexuellen in der EU noch weit verbreitet. Die EU-Grundrechte-Agentur hatte für diese bisher größte Studie zu diesem Thema 93 000 Homosexuelle, Bisexuelle und Transgender befragt.

Etwa ein Viertel aller Befragten gab an, dass sie in den vergangenen fünf Jahren tätlich angegriffen oder bedroht worden waren. Etwa jeder zweite war demnach im vergangenen Jahr Opfer von Diskriminierung und Beleidigungen gewesen. Diese Zahlen sollten die EU-Mitgliedsstaaten aufrütteln, sagte die EU-Kommissarin.

Minister aus elf Ländern riefen auf der Konferenz die EU auf, stärker gegen Diskriminierung von Homosexuellen vorzugehen. „Die EU sollte eine führende Rolle spielen und Diskriminierung angehen“, heißt es in dem Aufruf, den Minister aus Polen, den Niederlanden, Großbritannien und anderen Ländern unterzeichneten. Reding appellierte jedoch an die Minister, sich auch in ihren eigenen Ländern für die rechtliche Gleichstellung und strafrechtliche Verfolgung von Gewalttätern stark zu machen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konferenz zur Gleichstellung: EU verurteilt Diskriminierung von Homosexuellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich verurteile, daß hier der deutsche Außenminister Westerwelle nicht zu Wort gekommen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%