International

_

Konflikte weltweit: Heiße Kriege nach dem Kalten Krieg

USA im Irak, Frankreich in Mali, Deutschland in Afghanistan: Immer wieder greifen selbsternannt Ordnungsmächte in regionale Konflikte ein. Selten führt das zum Erfolg, doch immer sind die Opferzahlen hoch.

Bild 2 von 19

Eine schnelle Lösung des Konflikts in dem Wüstenstaat wird es wohl nicht geben. Erst sah es so aus, als hätte sich die Lage trotz des Rücktritts der gesamten Regierung im Dezember 2012 etwas beruhigt. Doch Anfang Januar rückten die Extremisten weiter in den Süden vor und waren kurz davor die .Hauptstadt Bamako einzunehmen. Daraufhin veranlasste Frankreichs Präsident François Hollande einen Militäreinsatz gegen die Rebellen, von Frankreich Opération Serval genannt. Ende Januar 2013 eroberten französische und malische Truppen mehrere Städte (Opération Serval), darunter die strategisch wichtigen Städte Gao und Timbuktu, zurück. Eigentlich sollten die französischen Truppen im Frühjahr 2013 abgezogen werden, doch im Sommer verstärkte Frankreich seine Truppen sogar nochmals.

Bild: dpa