Konfliktparteien erzielen Vereinbarung
Ende der Libanon-Krise in Sicht

Durchbruch im Libanon: Die Konfliktparteien im Land haben sich auf ein Ende der seit 18 Monaten andauernden politischen Krise verständigt. Bereits am Donnerstag oder Freitag soll der neue Präsident gewählt werden.

HB BERLIN. Nach 18-monatiger politischer Krise im Libanon haben die Konfliktparteien nach Angaben von Telekommunikationsminister Marwan Hamadeh am Mittwoch einen Durchbruch erzielt. Eine entsprechende Vereinbarung werde binnen Stunden im Scheichtum Katar unterzeichnet, sagte Hamadeh.

Beide Seiten einigten sich auf die Wahl eines neuen Präsidenten, die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit und ein neues Wahlrecht. Auch eine Hauptforderung der von der Hisbollah geführten Opposition soll erfüllt werden: ein Vetorecht in einer Regierung der nationalen Einheit. Nach einem Bericht des Regierungssender Future TV soll das Parlament schon in den kommenden 48 Stunden einen neuen Präsidenten wählen.

Vorangegangen waren fünftägige Gespräche der schiitischen Hisbollah-Miliz und der libanesischen Regierung unter Vermittlung der arabischen Liga in Doha. Der Libanon durchlebte in den vergangenen Monaten eine schwere politische Krise mit teils blutigen Auseinandersetzungen. Allein 19 Mal scheiterte die Wahl eines Präsidenten. Das Amt war seit November vakant.

Die innenpolitische Auseinandersetzung im Libanon zwischen der pro-westlichen Parlamentsmehrheit und den pro-syrischen Kräften hatte vor kurzem 82 Todesopfer innerhalb von vier Tagen gefordert. An den Gesprächen in Doha nahmen Ministerpräsident Fuad Siniora, der schiitische Parlamentspräsident Nabih Berri, Drusenführer Walid Dschumblatt, der oppositionelle christliche Ex-General Michel Aoun und zwei Abgeordnete der Hisbollah teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%