Kontodaten gestohlen
Hacker knacken Sarkozys Bankkonto

Nicht einmal Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist vor Betrügern sicher: Unbekannte haben die persönlichen Kontodaten des Staatschefs gestohlen, wie ein Regierungssprecher am Sonntag sagte. Offenbar sind sogar kleinere Summen abgebucht worden.

HB PARIS. Hacker sind nach französischen Regierungsangaben ins private Bankkonto von Staatspräsident Nicolas Sarkozy eingedrungen. Der Vorfall werde untersucht, sagte Kabinettssprecher Luc Chatel am Sonntag dem Sender Radio-J. Dies beweise, dass das System der Überprüfung von Bankkonten im Internet nicht fehlerfrei sei, fügte er hinzu, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

Das Magazin "Journal du Dimanche" hatte zuvor berichtet, Unbekannte hätten geheime Informationen über Sarkozys Bankkonto ausfindig gemacht. Es seien sogar kleinere Summen abgebucht worden. Sarkozy habe daraufhin im September Anzeige erstattet.

Staatsanwaltschaft und Polizei nahmen dem Bericht zufolge unter größter Geheimhaltung die Ermittlungen auf. Bislang seien die Täter jedoch nicht gefunden worden. Es seien anscheinend keine Amateure, schreibt das "Journal du Dimanche". Wie die Täter an die Kontodaten ihres prominenten Opfers kamen, blieb unbekannt. Möglich ist dies zum Beispiel über das Internet oder über den Diebstahl von persönlichen Dokumenten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%