Kontrolle
Waffen: New Yorker Klage abgewiesen

Der Oberste Gerichtshof der USA hat juristische Schritte der Stadt New York gegen die Waffenindustrie zurückgewiesen und damit im Jahr 2000 eingereichte Klagen beendet.

HB WASHINGTON. Die Stadt und mehrere Gewaltopfer wollten erreichen, dass die Hersteller für den Verkauf von Schusswaffen und einen möglichen Handel auf dem Schwarzmarkt verantwortlich gemacht werden.

New York werde nun über weitere rechtliche Möglichkeiten nachdenken, sagte Bürgermeister Michael Bloomberg nach der Gerichtsentscheidung am Montag. Die Stadt strebte eine stärkere Überwachung derjeniger Händler durch die Hersteller an, deren verkaufte Waffen häufig bei Verbrechen zum Einsatz kommen.

Der Kongress hatte in einem 2005 verabschiedeten Gesetz der Waffenindustrie eine umfassende Immunität gegen entsprechende Klagen ermöglicht. Ein Berufungsgericht verwies auf diese Regelung, und der Oberste Gerichtshof lehnte eine Überprüfung dieser Entscheidung ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%