Kooperation
USA brauchen Türkei als Drehkreuz

Die USA hoffen auf die Kooperation der Türkei beim jetzt anlaufenden Abzug ihrer Truppen aus dem Irak. Auch für den Afghanistan-Einsatz wäre Washington ein stärkeres Engagement Ankaras willkommen. Doch in den amerikanisch-türkischen Beziehungen drohen Irritationen.

ATHEN. Heikle Themen stehen auf der Tagesordnung, wenn US-Außenministerin Hillary Clinton am Samstag in die türkische Hauptstadt Ankara kommt. Im US-Kongress gibt es wieder einmal Bestrebungen, die Verfolgung der Armenier während des Ersten Weltkriegs als Völkermord zu klassifizieren.

Nach armenischen Angaben wurden im Osmanischen Reich 1,5 Millionen Armenier Opfer eines Genozids. Seit 25 Jahren versucht die armenische Lobby in den USA, die Völkermord-Resolution durch den Kongress zu bringen – bisher erfolglos. In diesem Jahr rechnen sich die Exil-Armenier bessere Chancen aus, weil Präsident Barack Obama sich im Wahlkampf für die Entschließung ausgesprochen habe, wie deren Befürworter sagen. Die Türkei bestreitet den Genozid. Sie spricht von etwa 300 000 Armeniern und ebenso vielen Türken, die zwischen 1915 und 1923 in Kriegswirren oder durch Krankheit ums Leben gekommen seien. Eine Völkermord-Entschließung wäre gerade jetzt „kontraproduktiv“, warnt denn auch der türkische Außenminister Ali Babacan.

Daran, dass die Völkermord-Problematik wieder auf die Tagesordnung kommt, dürfte auch die US-Regierung kein Interesse haben. Denn die Türkei könnte eine Schlüsselrolle beim Abzug der US-Truppen aus dem Irak spielen: Neben Kuwait und dem jordanischen Akaba möchten die amerikanischen Militärs die türkischen Mittelmeerhäfen Mersin und Iskenderun für den Abtransport von schwerem Kriegsgerät nutzen. Viele Brücken auf den Transitstraßen durch die Südosttürkei wurden dafür bereits verstärkt. Und auch für den Einsatz in Afghanistan, wo die USA weitere 17 000 Soldaten stationieren wollen, setzt Washington auf die Türkei. Sie hat im Rahmen des Isaf-Mandats bisher rund 800 Soldaten in Kabul stationiert.

Seite 1:

USA brauchen Türkei als Drehkreuz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%