Korea-Krise
China hält USA „unverantwortliche Vorwürfe“ vor

Im Korea-Konflikt wird der Ton zwischen den USA und China rauer. Die USA hatten die Volksrepublik aufgerufen, ihren Einfluss auf Nordkorea stärker zu nutzen, um eine Gewalteskalation auf der koreanischen Halbinsel zu verhindern. Die chinesische Regierung reagierte jetzt auf die Rüge - und zwar verstimmt.
  • 0

HB WASHINGTON.China sprach von "unverantwortlichen Vorwürfen" der USA. Die Verantwortung für den Erhalt des Friedens in Nordostasien sollte von allen Parteien der Region geschultert werden, sagte eine Sprecherin des chinesischen Außenministeriums am Dienstag in Peking. Dialog und Kooperation seien die einzig korrekten Möglichkeiten für eine Lösung des Konflikts. Die ohnehin großen Spannungen der verfeindeten Länder haben sich nach dem Beschuss einer südkoreanischen Insel durch den Norden verschärft. Dabei wurden vier Menschen getötet.

US-Außenministerin Hillary Clinton erklärte nach einem Treffen mit ihren Kollegen aus Südkorea und Japan in Washington, alle drei Staaten seien sehr besorgt wegen der "provokativen Angriffe Nordkoreas". Wegen enger Beziehungen zur Führung in Pjöngjang komme der chinesischen Regierung nun eine "besondere Rolle bei der Aufgabe zu, das Verhalten Nordkoreas zu gestalten", erklärte Clinton. Bevor es weitere Verhandlungen mit Nordkorea gebe, müsse das Land der Welt beweisen, dass es seinen Verpflichtungen nachkomme, betonte die Außenministerin.

China warnte erneut vor einer außer Kontrolle geratenen Lage auf der Halbinsel. Trotz Drohungen der kommunistischen Führung in Pjöngjang begann die südkoreanische Marine ein neues Manöver, das mehrere Tage andauern sollte. Als weiteres Zeichen für die enge Verbundenheit mit Südkorea schickten die USA ihren obersten Militärgeneral Mike Mullen nach Seoul, wo er mit ranghohen südkoreanischen Armeevertretern über die Lage beraten sollte.

Kommentare zu " Korea-Krise: China hält USA „unverantwortliche Vorwürfe“ vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%