Krawalle in England

Ausschreitungen verlagern sich nach Manchester

Auch in der vierten Nacht hat es in England schwere Ausschreitungen gegeben. In London blieb es diesmal relativ ruhig, auch weil ein Länderspiel abgesagt wurde - dafür brennen nun Geschäfte in Manchester und anderswo.
11 Kommentare

Krawalle in Großbritannien dauern vierte Nacht in Folge an

LondonDie Jugendkrawalle in Großbritannien gehen auch in der vierten Nacht weiter. Vor allem Manchester, Salford, Wolverhampton, Nottingham, Leicester, Liverpool und Birmingham waren von den Ausschreitungen und Brandstiftungen betroffen. In London blieb es dagegen relativ ruhig.

In Manchester lieferten sich Hunderte Jugendliche Straßenschlachten mit der Polizei. Vereinzelt kam es zu Brandstiftungen. Dort hätten Jugendbanden mit der Polizei Katz und Maus gespielt, berichtete die Nachrichtenagentur PA. Ein hoher Polizeioffizier sagte in der Nacht zum Mittwoch, die Beamten würden die Kontrolle über die Innenstadt „Straße um Straße“ wiedergewinnen. Bis zum späten Abend seien fast 50 Krawallmacher festgenommen worden. Am frühen Mittwochmorgen hieß es, die Zahl der Randalierer im Zentrum nehme ab.  

In der Region um Birmingham wurden am Abend 80 Randalierer festgenommen. In Birmingham seien Geschäfte angegriffen worden. Auch in anderen Städten wurden Dutzende Krawallmacher von der Polizei in Gewahrsam genommen. In Nottingham wurde eine Polizeiwache mit Brandsätzen angegriffen. Auch aus Wolverhampton und West Bromwich wurden Zwischenfälle gemeldet. In Liverpool wurden mehrere Löschzüge der Feuerwehr attackiert.  

In London zeigte das große Polizeiaufgebot offenbar Wirkung. Dort blieb es in der Nacht zum Mittwoch relativ ruhig, wie der Sender BBC berichtete. Nach drei Nächten mit Plünderungen, Straßenschlachten und Bränden waren dort 16 000 Polizisten auf den Straßen. Insgesamt seien im Zusammenhang mit den Krawallen der vergangenen Tage in London 685 Menschen festgenommen worden, teilte Scotland Yard in der Nacht zum Mittwoch mit.  

Polizei war mit Randale überfordert
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Krawalle in England - Ausschreitungen verlagern sich nach Manchester

11 Kommentare zu "Krawalle in England: Ausschreitungen verlagern sich nach Manchester"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich kann Ihre Empörung sehr gut verstehen. Ich gehöre nicht zum linken Lager, meine Einstellung ist grundsätzlich konservativ-streng.

    Ich verstehe aber, wie was entstehen kann und es gibt für alles eine Ursache und eine Erklärung. Ich halte nichts von liberaler Erziehung ohne Pflichten.

    Nichts kommt aus dem Nichts daher - und es gibt Menschen, deren Lebenselixier nur noch Gewalt, Hass und Zerstörung ist - es ist ihenn auch egal, welche Konsequenzen ihr Tun hat. Aber auch diese Menschen sind so nicht geboren worden sondern sind durch eigenes Erleben oder aber durch Beeinflussung so geworden.

    Ich bin darüber ebnso empört wie alle anderen Kommentierer - auch als Christin.

    Sollenw ir das mosaische Gesetz wieder einführen, wonach ein Verbrcher zunächst einmal den ganzen Schaden beheben musst e4und dann noch angemessene Sühne elisten musste. War zuminest das, was ich unter Gerechtigkeit verstehe.

  • Tut mir leid,daß ich Ihnen nochmal widersprechen muß:
    Die alles beherrschende Kraft im Universum ist die Absicht.Sie existiert außerhalb von uns.
    Dies ist ein feindseliges und räuberisches Universum.
    Bei Tieren ist das diesbezügliche Verhalten festgelegt
    und nur sehr schwer zu ändern.
    Bei Menschen aber zwingt es unter anderem in dieser Hinsicht seine Absichten auf.Bei Durchschnittsmenschen jedenfalls.
    Bei den "Zampanos" aber,und das ist nur eine Minderheit,
    ist es so,daß die solche Absichten abwehren können,besser noch,sie können die Absicht manipulieren
    oder sich bewußt benutzen lassen.
    Meistens ist es aber so,daß solche Menschen mit der alltäglichen Welt nix mehr zu tun haben wollen.
    Na ja,hab ich mir in dem Kontext alles angelesen.
    In etwa wird das auch in der Bibel stehen.
    Wurde von Einem aufgeschrieben,der von einem "Wissenden"erzogen wurde.Dieser hat sich dann in ein anorganisches Wesen verwandelt,konnte seine Bewußtheit behalten und ist in den Himmel aufgestiegen,
    und lebt nun Millionen von Jahren weiter.
    Schön nicht?

  • Ihre Antwort ist gutdünkerisch, heisst naiv !

    "Fehlendes Unrechtsbewusstsein, mangelnde Selbstbeherrschung, mangelnder Respekt und fehlende Perspektiven, Hass der Nationen gegeneinander, Hass der unterschiedlichen Religionen aufeinander, Katastrophen, Hungersnöte, Seuchen. ... " das sagen immer die Linken, die den Brandschatzern und Plünderern eine Ausrede liefern wollen und auf ihr Kreuz bei Wahlen hoffen. Glauben Sie mir, es macht vielen Menschen einfach Laune sowas zu tun und die sind keine "gequälte Arbeiterklasse ohne Aufstiges-Chancen (die es immer gibt, wenn man nur will !). Punkt.

  • "Danke für Ihre Rückantwort direkt an mich.

    Um an Jesus Christus und seine Botschaft zu glauben benötige ich keine Kirche, ich bin bereits seit 1991 aus der Kirche ausgetreten, da diese Einrichtung sich - inzwischen erwiesenermaßen - als unchristliche Institution zeigt, weil sie den Willen Gottes weder bekannt macht noch ihn selbst aktiv befolgt. Ich gebe Ihnen Recht in der Hinsicht, dass der Mensch sich vom Schlimmen zum Schlimmeren hin wandelt und deshalb - wie in Gottes Wort nachgelesen werden kann unter dem 2. Brief an Timotheus Verse 3 und folgende - es kein Entkommen mehr gibt aus dieser Entwicklung. Es wird noch viel schlimmer werden und die vorherrschende Haltung wird auch auf andere (Industrie-)Nationen übergreifen. Aufrufe und Verabredungen im Internet gibt es dazu mannigfach. Fehlendes Unrechtsbewusstsein, mangelnde Selbstbeherrschung, mangelnder Respekt und fehlende Perspektiven, Hass der Nationen gegeneinander, Hass der unterschiedlichen Religionen aufeinander, Katastrophen, Hungersnöte, Seuchen. Keine einzige Regierung der Welt kann diese Entwicklungen stoppen oder regulieren.

    Wir sind mittendrin und von den vier apokalyptischen Reitern aus dem Bibelbuch Offenbarung sind meines Erachtens, wenn mich meine Beobachtungsgabe nicht täuscht, seit geraumer Zeit drei Reiter schon unterwegs. Erstaunlich und gleichzeitig sehr fragwürdig ist der Umstand, dass die Kirchenväter diese wahren und lehrreichen Worte aus der Bibel ihren Gläubigen nicht erklären udn auch nicht in Erinnerung rufen. Dort steht alles von Anfang an geschrieben...

    Der Mench hörte nicht und wollte es aus freiem Willen so, vor allem unter dem dem Einfluss dessen, in dessen Hand und Macht die ganze Welt liegt, geschehen zunehmend die schrecklichsten Dinge weltweit.

  • Ihr Kommentar ist Blödsinn!
    In den Industrieländern steht jedem ein gewisser Bildungsgrad zur Verfügung.Studium und dann Millionen verdienen will natürlich jeder,aber auch Handwerker werden gebraucht.Außerdem weiß ich aus Erfahrung,daß es bei Moslems verpönt ist in deutschen Firmen zu arbeiten.Ausgenommen vielleicht Großunternehmen wie VW oder Daimler.Ganz zu schweigen von der Erziehung von Migrantenkindern die in diese Richtung geht.
    Wenn in Großbetrieben Migranten dann einen Posten in höherer Position erlangen,meistens über Gewerkschaften,dann erlebt man wie sie dann bei Einstellungen verstärkt darauf achten Landsleute oder Religionsbrüder einzustellen!Das ist kein Witz!
    Die Welt ist nun mal feindselig und räuberich,da können sie noch so oft in die Kirche gehen.

  • Wobei wir wieder bei der Pauschalisierung gegenüber Fremden aus anderen Nationen wären. Was würden Sie machen, wenn Ihnen Ihr Heimatland keinerlei Sicherheit und Lebensunterhalt bieten kann? Wenn Menschen das Gefühl bekommen, ständig nur benachteiligt oder sogar ausgebeutet und ungerecht behandelt zu werden, dann enteht Hass. Ungerechtigkeit führt zu Hass und diese Wut entlädt sich irgendwann einmal.

    Haben nicht die sogenannt reichen Industrienationen ihren Wohlstand über Jahrzehnte hinweg auf dem Rücken der sogenannt unterentwickelten Nationen gescheffelt? Was der Mensch sät, das wird er auch ernten. Außerdem kann diese Entwicklungen keine menschliche Macht mehr stoppen, denn die Menschenmeere haben zu wogen begonnen, so wie es in der Bibel bereits steht, dass die Menschen ohnmächtig werden vor Furcht über die Ereignisse weltweit, weil die Könige der Nationen (die Regierungen) das Chaos nicht mehr in den Griff bekommen.

  • diese Zuwanderer aus den ehemaligen Kolonien der Krone glauben jetzt, sich das mit Gewalt nehmen zu können, was ihren Vorfahren mit staatlicher Gewalt in der Vergangenheit geraubt wurde. Wer mit offenen Augen durch London geht sieht, welche Güter nach England geschleppt wurden. England hat es bisher noch nicht geschafft, diese traurige Geschichte aufzuarbeiten. Vielleicht kommt jetzt der Zeitpunkt.

  • Sarrazin hat Recht.

  • Ich denke auch,daß die Mehrzahl der Randalierer Migranten
    sind,was unsere Medien wieder mal bewußt verschweigen.
    Die sollen sich nicht so haben zwecks,lieb Vaterland magst
    ruhig sein.Es kommt doch sowieso wie die meisten deutschen
    männlichen Bürger vorhergesagt haben.
    Den Mist den unsere Großkonzerne und ihre Helfershelfer
    verzappt haben indem sie Millionen Marsmenschen,denn nichts anderes sind Moslems für mich,ins Land geholt haben,müssen die Bürger irgendwann ausbaden.In England
    ist das ein kleiner Vorgeschmack.

  • Immer mehr Migranten ins Land holen und parallel die Polizei abbauen und unterbezahlen. Das kommt dabei raus.

    Hart reagieren muss der Staat, sonst lacht sich der tosende Mob nur noch ins Fäustchen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%