Kremlgegner
Chodorkowski wartet auf Putins Gnadenakt

Putin hat angekündigt, ein Gnadengesuch Chodorkowskis aus humanitären Gründen zu unterschreiben. Da die für die Freilassung nötigen Papiere bisher aber nicht vorlägen, harrt Chodorkowski im Straflager.
  • 0

MoskauDer Kremlgegner Michail Chodorkowski (50) wartet in seinem russischen Straflager nach der von Präsident Wladimir Putin angekündigten Begnadigung auf seine Freiheit. Der Gefangene halte sich weiter im Lager in Segescha im Norden Russlands an der finnischen Grenze auf, meldete die Agentur Interfax am Freitag unter Berufung auf Strafvollzugsbehörden.

Die für die Freilassung nötigen Papiere lägen bisher nicht vor. Putin hatte am Vortag überraschend von einem Gnadengesuch Chodorkowskis gesprochen und angekündigt, dies aus humanitären Gründen zu unterschreiben.

In Kürze wollen sich die Anwälte des seit zehn Jahren inhaftierten früheren Ölmilliardärs zu dem Fall äußern. Sie waren von Putins Nachricht überrascht worden. Die Zeitung „Kommersant“ berichtete, dass Geheimdienstmitarbeiter sich mit Chodorkowski im Straflager getroffen hätten, um den Gnadenakt auf den Weg zu bringen.

Chodorkowski hatte ein Begnadigungsgesuch stets abgelehnt, weil damit nach Kremlangaben ein Schuldeingeständnis verbunden ist. Putin begründete seine Entscheidung mit einer Erkrankung von Chodorkowskis Mutter. Die bevorstehende Freilassung war international begrüßt worden. Menschenrechtler lobten Putins Schritt und boten Chodorkowski eine führende Rolle beim Aufbau der Zivilgesellschaft in Russland an.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kremlgegner: Chodorkowski wartet auf Putins Gnadenakt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%