Kremlwebsite
Tägliches Ziel von Hackern aus den USA

Hackerattacken beschäftigen derzeit die Weltpolitik. Laut eigenen Angaben soll auch die Website des Kremls ein beliebtes Ziel sein. Die Seite des russischen Präsidenten soll täglich aus den USA angegriffen werden.
  • 0

MoskauDie Webseite des Kremls ist nach eigenen Angaben täglich Ziel von Hackern aus den USA. „Wir stellen ständig Hackerangriffe auch auf die Seite des russischen Präsidenten fest, die aus dem Gebiet der USA kommen“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Er gehe jedoch nicht davon aus, dass die Angriffe auf den US-Geheimdienst oder auf andere offizielle Behörden in Washington zurückzuführen seien. Es gebe auch Angriffe, die aus anderen Ländern kämen.

Bereits im April beklagte das russische Außenministerium, regelmäßig im Visier von Hackerangriffen zu sein.

US-Geheimdienste vermuten hingegen Russland hinter Attacken auf Computer der Demokratischen Partei im Wahlkampf vergangenes Jahr. Moskau weist die Vorwürfe als haltlos zurück. Deutsche Sicherheitsbehörden befürchten ähnliche Hackerangriffe oder Desinformationskampagnen zur Bundestagswahl.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kremlwebsite: Tägliches Ziel von Hackern aus den USA"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%