Krieg um den Gazastreifen
Das Morden nimmt kein Ende

Das israelische Militär hat die Bewohner mehrerer Siedlungen in Gaza aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen – mittlerweile die Vorbereitung für starke Angriffe. Schon zuvor starben auf beiden Seiten der Grenze Menschen.

Gaza/Tel AvivUngeachtet internationaler Forderungen nach einer sofortigen Waffenruhe sind um den Gazastreifen neue Kämpfe aufgeflammt. Zwei Explosionen töteten in der Stadt Gaza zehn Menschen, unter ihnen viele Kinder, teilte der Leiter der Rettungsdienste in Gaza, Aschraf al-Kidra, am Montag mit. Bei einem Mörserangriff auf israelisches Gebiet nahe der Gaza-Grenze kamen vier Israelis ums Leben. Sechs weitere wurden verletzt, wie israelische Medien berichteten. Israel rief daraufhin Bewohner mehrerer Stadtteile im Gazastreifen auf, ihre Häuser zu verlassen.

Palästinensische Stellen teilten mit, das Al-Schifa-Krankenhaus und das Schati-Flüchtlingslager seien von israelischen Raketen getroffen worden. Das israelische Militär bestritt dies entschieden. Es habe sich um Einschläge fehlgeleiteter Raketen gehandelt, die militante Palästinenser im Gazastreifen abgeschossen hätten.

Die blutigen Zwischenfälle ereigneten sich am Ende eines Tages, an dem die muslimische Bevölkerung von Gaza Eid al-Fitr, das Fest des Fastenbrechens im Anschluss an den Ramadan, beging. Bis dahin hatten Israel und die militanten Palästinenser eine gewisse Zurückhaltung bei ihren Angriffen geübt.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Fortsetzung der Offensive seines Militärs im Gazastreifen angekündigt. „Wir werden den Einsatz nicht beenden, bevor wir die Tunnel (der militanten Hamas) zerstört haben“, erklärte er am Montagabend in einer Fernsehansprache. „Die israelischen Bürger können nicht unter der Bedrohung durch Raketen und Tunnel leben - unter Todesdrohung von oben und von unten“, fügte er hinzu.

Die Kämpfe um den Gazastreifen waren am Montagabend wieder heftig aufgeflammt. Das israelische Militär stoppte einen Durchbruchsversuch von Hamas-Kämpfern durch einen Tunnel auf israelisches Staatsgebiet. Dabei wurden vier Palästinenser getötet. Bei Explosionen in der Stadt Gaza starben zehn Menschen, die meisten von ihnen Kinder. Palästinensische Stellen sprachen von israelischen Raketenangriffen, das israelische Militär von fehlgeleiteten palästinensischen Raketen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%