Krise in Westafrika
Bundeswehr startet Ebola-Noteinsätze

In den kommenden Tagen startet die Bundeswehr ihre Transportflüge ins westafrikanische Ebola-Gebiet. Staatssekretäre mehrerer Ministerien wollen am Freitag über die Details und weitere Maßnahmen zu beraten.
  • 0

Berlin.Die Bundeswehr startet ihre Transportflüge ins westafrikanische Ebola-Gebiet nach Angaben des Verteidigungsministeriums in den nächsten Tagen. Die Materialien ständen bereit, sagte ein Sprecher am Donnerstag in Berlin.

Allerdings müsse noch geklärt werden, welche Hilfsgüter genau in die Katastrophenregion geliefert werden sollten und welcher Ort in Liberia angeflogen werde. Vorgesehen sei, die Hilfsmittel und die mobile Feldklinik an Hilfsorganisationen zu übergeben.

Nach Angaben aus Regierungskreisen wollen am Freitag die Staatssekretäre mehrerer Ministerien unter Federführung des Auswärtigen Amts Details zur deutschen Hilfe für die Region abklären. Ein Krisenstab stehe bereits mit Behörden und Organisationen vor Ort in Kontakt.

Im Kampf gegen die Ebola-Krise sind vor Ort zahlreiche Hilfsorganisationen im Einsatz, die mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zusammenarbeiten. Diese hätten ausreichend Erfahrung beim Aufbau und dem Betrieb eines solchen Feldlazaretts, sagte der Ministeriumssprecher. Die bereits verpackte mobile Klinik könne mit zwei Transportflugzeugen dorthin geflogen werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die Hilfe am Vortag angekündigt. Sie reagierte damit auf einen Hilfsappell der liberianischen Präsidentin Ellen Johnson Sirleaf an die Regierungschefs mehrerer westlicher Staaten. Auch US-Präsident Barack Obama hat die Weltgemeinschaft zu einem stärkeren Einsatz aufgefordert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Krise in Westafrika: Bundeswehr startet Ebola-Noteinsätze"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%