Krise
Merkel und Sarkozy feilen an Finanzregeln

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Nicolas Sarkozy wollen die Europäische Union rasch auf ein gemeinsames Vorgehen zu einer besseren Regulierung des Finanzsektors festlegen.

HB BERLIN. "Der unregulierte freie Markt hat versagt", schrieben die Politiker in einem in der "Welt am Sonntag" und dem französischen "Journal du Dimanche" erschienenen Namensbeitrag. Angesichts der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise müsse die EU eine Führungsrolle übernehmen, um eine "verantwortungsbewusste Marktwirtschaft" zu erreichen. Noch im Juni solle die EU daher erste Beschlüsse fassen, um "eine echte europäische Regulierung des Finanzsektors" sicherzustellen. "Im Hinblick auf Hedgefonds, Steueroasen und die Vergütung von leitenden Angestellten und Managern im Finanzsektor wollen wir, dass Europa Vorbild für andere ist."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%