Künstliches Koma
Scharon erleidet schweren Schlaganfall

Ministerpräsident Ariel Scharon ist am Mittwochabend mit einem erneuten schweren Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert worden. Israelische Ärzte versuchten in der Nacht zum Donnerstag, das Leben des 77-jährigen Regierungschefs zu retten.

HB JERUSALEM. Unmittelbar nach dem Eintreffen Scharons im Jerusalemer Hadassah-Krankenhaus wurden die Amtsgeschäfte auf den stellvertretenden Ministerpräsidenten Ehud Olmert übertragen.

Nach Angaben der Klinikärzte hat Scharon einen „sehr schweren Schlaganfall“ erlitten. Er leide unter massiven Hirnblutungen und werde künstlich beatmet. Nach Medienberichten wurde er sofort in einen Operationssaal gebracht. Der Eingriff dauerte kurz nach Mitternacht (MEZ) noch an.

Scharon war früher am Abend von seiner Farm in der Negev-Wüste in die Universitätsklinik gebracht worden, nachdem er über Unwohlsein und Druck in der Brust geklagt hatte.

Der israelische Fernsehsender Channel 10 zitierte Berater Scharons mit den Worten „wir warten auf ein Wunder“. In anderen israelischen Medien äußerten sich Ärzte und Mitglieder der Regierung ebenfalls skeptisch zu den Genesungsaussichten des 77-Jährigen.

Seite 1:

Scharon erleidet schweren Schlaganfall

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%