Kunlun-Bank
China fordert Rücknahme von US-Sanktionen

Die USA soll die Sanktionen gegen die chinesische Kunlun-Bank annullieren. Die Banken aus China und Irak wurden wegen der Kooperation mit dem Iran bestraft. Der Westen wirft dem Iran vor, Nuklearwaffen zu entwickeln.
  • 0

PekingChina hat die USA aufgefordert, ihre am Dienstag verhängten Sanktionen gegen die chinesische Kunlun-Bank zu annullieren. Peking fordere eine "Aufhebung der Sanktionen und einen Stopp der Beschädigung chinesischer Interessen und der US-chinesischen Beziehungen", erklärte das Außenministerium in Peking am Mittwoch. China lehne den Schritt der USA entschieden ab und erwäge einen "offiziellen Protest", hieß es in der kurzen Erklärung weiter.

Präsident Barack Obama hatte am Dienstag ein Dekret unterzeichnet, mit dem verhindert werden soll, dass die Ölindustrie und die ölverarbeitende Industrie aus dem Iran Geschäfte mit dem Ausland machen. Washington verhängte auch Sanktionen gegen die irakische Elaf-Islam-Bank und die chinesische Kunlun-Bank, weil diese Millionengeschäfte mit iranischen Banken getätigt haben sollen. Für diese beiden Banken gilt fortan ein umfassendes Handelsverbot auf dem US-Markt.

Das chinesische Außenministerium erklärte dazu, China habe "normale Beziehungen zum Iran in den Bereichen Energie und Handel". Diese hätten aber nichts mit dem iranischen Atomprogramm zu tun. Der Westen wirft dem Iran vor, unter dem Vorwand der zivilen Nutzung der Kernenergie in Wahrheit Nuklearwaffen zu entwickeln.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kunlun-Bank: China fordert Rücknahme von US-Sanktionen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%