Kurz vor der griechischen Parlamentswahl buhlen der Sozialist Papandreou und der Konservative Karamanlis um letzte Wählerstimmen
„Clinton des Balkans“ versus „Griechischer Adenauer“

Manchmal gibt Jorgos Papandreou Anlass zur Sorge – dann nämlich, wenn er bei Kundgebungen in der Provinz barhäuptig und mit offenem Kragen Schneestürmen und Wolkenbrüchen trotzt, Hut, Schirm und Mantel verschmäht. Doch der durch regelmäßiges Training im Fitnessstudio und Jogging gestählte Chef der griechischen Sozialisten hat sich bisher nicht mal einen Schnupfen geholt.

ATHEN. „Ob es regnet oder schneit, Jorgos gewinnt“, skandieren seine Anhänger. Auf Griechisch reimt sich der Spruch. Ob er auch stimmt, wird sich am Sonntag zeigen.

Papandreou ist der Hoffnungsträger der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (Pasok) bei der bevorstehenden Parlamentswahl. Vor zwei Monaten wirkte die Partei, die das Land seit über 22 Jahren fast ununterbrochen regiert, mutlos. In Meinungsumfragen lagen die oppositionellen Konservativen fast neun Prozentpunkte vorn. Dann warf der sozialistische Ministerpräsident Kostas Simitis Anfang Januar das Handtuch, Papandreou wurde neuer Parteivorsitzender. Der Führungswechsel scheint sich auszuzahlen: In jüngsten Umfragen ist der Vorsprung der Konservativen auf drei Prozentpunkte geschrumpft.

Schaffen es die Sozialisten noch einmal, würde Griechenland zum dritten Mal von einem Papandreou regiert. Der Großvater des heutigen Parteichefs war nach dem 2. Weltkrieg und erneut Mitte der 60-er Jahre Ministerpräsident; dessen Sohn Andreas amtierte von 1981 bis 1989 und von 1993 bis 1996 als Regierungschef.

Auch Herausforderer Kostas Karamanlis, Vorsitzender der konservativen Nea Dimokratia (ND), kommt aus einer berühmten Politikerdynastie. Sein Onkel Konstantin Karamanlis amtierte zwischen 1955 und 1980 sieben Mal als Regierungschef und absolvierte danach zwei Amtsperioden als Staatspräsident. Wegen seiner Ausdauer nennen ihn viele den „griechischen Adenauer“.

Seite 1:

„Clinton des Balkans“ versus „Griechischer Adenauer“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%