Kurz vor Wahlen
Saboteure verüben Anschlag auf ägyptische Gasleitung

Kurz vor Beginn der Parlamentswahlen ist ein Anschlag auf eine ägyptische Gasleitung verübt worden. Durch die wichtige Leitung wird Gas nach Israel und Jordanien transportiert.
  • 0

KairoIn Ägypten ist kurz vor Beginn der Parlamentswahlen ein Anschlag auf eine wichtige Gaspipeline verübt worden. Saboteure hätten westlich von al-Arisch im Sinai zwei Explosionen ausgelöst, hieß es von Augenzeugen und aus den Sicherheitsbehörden. Durch die Leitung wird Gas nach Israel und Jordanien transportiert.

Es ist bereits der achte Anschlag seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak im Februar, in dessen Amtszeit der zwanzig Jahre laufende Gasvertrag mit Israel geschlossen wurde. In der Bevölkerung wird das Abkommen als zu günstig für den jüdischen Staat kritisiert. Am Montag beginnen die ersten freien Wahlen nach dem Sturz Mubarak.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kurz vor Wahlen: Saboteure verüben Anschlag auf ägyptische Gasleitung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%