Lagarde
Lösung der Schuldenkrise hat Priorität

Die neue IWF-Chefin Christine Lagarde hat die Lösung der Schuldenprobleme in den Industrieländern und die Konjunkturrisiken in den Schwellenländern zu ihren Prioritäten erklärt.
  • 3

WashingtonDiese beiden Punkte hätten Vorrang, sagte Lagarde bei ihrer ersten Pressekonferenz als Leiterin des Internationalen Währungsfonds am Mittwoch in Washington. Die Weltwirtschaft erhole sich zwar von der globalen Finanzkrise. Die Erholung sei aber weiter unausgewogen.

In den Schwellenländern wachse die Wirtschaft deutlich schneller als in den Industrieländern. Allerdings bestehe in den Schwellenländern das Risiko einer Überhitzung, und auch die hohe Inflation sei dort ein Problem. Lagarde hatte ihren Landsmann Dominique Strauss-Kahn abgelöst, der im Zuge der Vorwürfe der versuchten Vergewaltigung zurückgetreten war.

An diesem Freitag werde die IWF-Spitze über die Bewilligung einer weiteren Tranche von Hilfsgeldern für Griechenland beraten, kündigte Lagarde an. Sie wollte sich jedoch nicht zu Einzelheiten äußern. Die Finanzminister der Euroländer hatten die Teilzahlung von 12 Milliarden Euro bereits am vergangenen Wochenende freigegeben.
Lagarde, die bisher das französische Wirtschaftsministerium führte, machte klar, dass sie die internen IWF-Reformen ihres Vorgängers Dominique Strauss-Kahn fortsetzen wolle.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lagarde: Lösung der Schuldenkrise hat Priorität"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was hat die Tante denn jahrelang als Wirtschaftsministerin der Frogs getan? Will sie jetzt eine Krise lösen, die sie selbst verbockt hat?

    Das ist doch einfach nur eine unfähige Grinsekatze!

    Dumm, dümmer, Frankarm!

  • Ich wäre bereit 10 Euro zu spenden.

    Es ist ein ernstes und aufrichtiges Angebot.
    Nennt mir das Konto und einen passenden Verwendungszweck und ich überweise.

    Ihr wisst ja, wer den Cent nicht ehrt ist den Euro nicht wert.
    .

  • German citizens call for a new class action law suit under RICO against the current US government under Obama, the US Federal Reserve, the US Treasury Department, the 3 major rating agencies (S&P, Moodys, Fitch) and these american banks: BoA, JPMC, Citi, Morgan Stanley


    Focus on
    - criminal collusion
    - deceipt of the general public and allied countries
    - ongoing manipulation in the bond markets, precious metal markets & currencies
    - theft and financial crimes against mankind
    - market manipulation & surpression of oil producing countries world wide
    - manipulation in the futures markets in the US & UK


    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Racketeer_Influenced_and_Corrupt_Organizations_Act

    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Sammelklage

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%