Lage in der Ostukraine
Neuer Anlauf für Waffenstillstand in Lugansk

Nach Angaben der OSZE haben sich Vertreter des ukrainischen Militärs und der prorussischen Separatisten auf einen Waffenstillstand in der Region Lugansk geeinigt. Über Details des Abkommens gibt es aber noch Differenzen.
  • 0

KiewDas ukrainische Militär und die prorussischen Separatisten in der Region Lugansk im Osten des Landes haben sich nach Angaben der OSZE auf einem Waffenstillstand geeinigt. Die neue Feuerpause solle am Freitag in Kraft treten, erklärte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Vertreter beider Seiten hätten sich grundsätzlich auf eine vollständige Waffenruhe entlang der gesamten Front geeinigt. Differenzen gebe es aber noch über Details, teilte die OSZE am Montagabend mit. Die Regierung in Kiew erklärte, ukrainische und russische Militärs würden am Dienstag auch mit den Separatisten in Donezk über eine möglichst rasche Feuerpause sprechen.

Die Ukraine, Russland und die Separatisten hatten sich bereits Anfang September im Abkommen von Minsk auf einen Waffenstillstand geeinigt. Die Vereinbarung wurde aber immer wieder verletzt, der Artilleriebeschuss dauerte an. In dem Konflikt sind bisher mehr als 4300 Menschen getötet worden. Die Separatisten kontrollieren die Regionen Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lage in der Ostukraine: Neuer Anlauf für Waffenstillstand in Lugansk"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%