Laut de Maiziere
Mindestens 3000 IS-Kämpfe aus Europa in Nahost

Mindestens zehn Prozent der IS-Kämpfer kommen aus Europa, schätzt Bundesinnenminister Thomas de Maiziere. Rund 3000 Islamisten hätten sich der Terrororganisation inzwischen angeschlossen. Auch die IS-Gegner rekrutierten.
  • 2

BerlinRund 3000 Islamisten aus Europa sind nach Erkenntnissen der Bundesregierung inzwischen in die Kampfgebiete des Nahen Ostens ausgereist. „Das sind mindestens zehn Prozent der Kämpfer vom sogenannten Islamischen Staat (IS)“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere am Dienstag in Berlin.

Insgesamt kämpften vermutlich 10.000 Ausländer, viele davon aus Saudi-Arabien und anderen arabischen Staaten, als Dschihadisten in Syrien und dem Irak. Die Rekrutierung dieser ausländischen Kämpfer sei ein Teil des militärischen Erfolgsgeheimnisses der Extremistenmiliz IS, die weite Teil Syriens und des Iraks unter ihre Kontrolle gebracht hat.

Die deutschen Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass rund 450 Islamisten aus Deutschland zum Kampf nach Syrien und in den Irak gereist sind. Auch die verbotene Kurden-Partei PKK rekrutiert nach Angaben des Verfassungsschutzes seit dem Sommer zunehmend Kämpfer für beide Länder in Deutschland.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Laut de Maiziere: Mindestens 3000 IS-Kämpfe aus Europa in Nahost"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich sehe das grosse Problem i/d deutschen Politik.Seitdem diese Politiker i/d Nato beschlossen haben zum Ueberfall auf den syrischen Staat+anschliessend die syrische Regierung als Barbaren definiert haben welche so schnell wie moeglich vernichtet werden muessen,ist eine gefaehliche Atmosphaere kreiert.Statt einen direkten Angriff auf Syrien wurde alles ueber Tuerkei+Jordanien abgewickelt,also unsichtbar fuer das deutsche Publikum.Arabische Einwohner in Deutschland fuehlten sich natuerlich angesprochen+haben ueber Internet weitere Informationen bekommen.Die EU bekam fuer diese Politik in 2012 den FriedensNobelPreis.Die deutsche Politik hat ihr eigenes Problem verursacht+muss jetzt damit fertig werden.Die Lehre aus dieser Geschichte lautet die Nato aendern von einer agressiven Organisation in eine defensive,nur fuer europaeische Teilnehmer damit nur EU-Interessen vertreten werden koennen

  • Auf dem Weg in den Dschihad
    -----------
    Lasst sie doch ausreisen! Wenn sie dann als Märtyrer sterben, kommen sie ins Paradies und bekommen als Belohnung 72 Jungfrauen.
    Aber verhindert ihre Wiedereinreise!
    Wir brauchen hier keine Islamisten!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%