Laut Insidern
Obama befördert Sicherheitsberater McDonough zum Stabschef

Team Obama formiert sich neu: Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten McDonough soll Insidern zufolge neuer Stabschef werden. Innenminister Ken Salazar wiederum wird im März aus dem Kabinett ausscheiden.
  • 0

WashingtonUS-Präsident Barack Obama wird Insidern zufolge den Sicherheitsberater Denis McDonough zu seinem neuen Stabschef machen. Die Ernennung werde in Kürze erwartet, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Nachdem der bisherige Stabschef Jack Lew als Minister ins Finanzressort wechsele, sei der langjährige Berater Obamas in der Außenpolitik und Mitarbeiter im Präsidentschaftswahlkampf 2008 der passende Nachfolger von Lew. Obama hat die Themen Schuldenabbau, Zuwanderung und Waffenkontrolle zu den Prioritäten seiner zweiten Amtszeit gemacht. McDonough wäre der vierte Stabschef unter Obama. Vor Lew hatten diesen Posten Rahm Emanuel - heute Bürgermeister von Chicago - und Bill Daley inne.

Unterdessen wurde auch bekannt, dass US-Innenminister Ken Salazar sich aus der Regierung von Präsident Barack Obama zurückziehen wird. Der 57-Jährige wolle zunächst als Privatier auf seiner Ranch im US-Bundesstaat Colorado leben, teilte das Weiße Haus am Mittwoch mit.

Obama lobte den ehemaligen Senator für seine „harte Arbeit“. Der 57-Jährige hatte sich während seiner Amtszeit unter anderem für einen höheren Marktanteil erneuerbarer Energien stark gemacht, den Stopp von Ölbohrungen vor der US-Küste nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verantwortet und einen langwierigen Konflikt mit amerikanischen Indianerstämmen beigelegt.

Obama würdigte Salazar für seine Verdienste um "den Schutz unserer Landschaft, Gewässer und Tierwelt". Wirtschaftsverbände werfen dem scheidenden Minister dagegen vor, mit seiner harten Linie nach der Explosion auf der Ölplattform Deepwater Horizon im April 2010 - die verheerende Umweltschäden verursachte - die Industrie lahmgelegt und Tausende Arbeitsplätze vernichtet zu haben.

Ein Nachfolger für das Innenministerium wurde bisher nicht benannt. Auch andere Posten in Obamas Kabinett sind noch wenige Tage vor Beginn seiner zweiten Amtszeit unbesetzt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Laut Insidern: Obama befördert Sicherheitsberater McDonough zum Stabschef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%