Lernen aus Japan-Krise
US-Nuklearaufsicht überprüft Kernkraftwerke

Die Atomaufsicht der USA zieht ihre Konsequenzen aus der Krise in Japan. Die Kernkraftwerke des Landes sollen einer zweistufigen Überprüfung unterzogen werden.
  • 0

Die Atomregulierungkommission (NRC) beschloss am Mittwoch die Bildung einer Arbeitsgruppe, die kurz- und langfristige Analysen aus den Erfahrungen von Japan erarbeiten soll. Außerdem soll sie ergründen, welche Lehren daraus für die 104 Reaktoren in den USA gezogen werden können.

Es sei wichtig zu ergründen, ob Änderungen vorgenommen werden müssten, erklärte der NRC-Vorsitzende, Gregory Jaczko. Die kurzfristige Analyse soll binnen drei Monaten vorliegen, die langfristige bis Ende des Jahres.

Kommentare zu " Lernen aus Japan-Krise: US-Nuklearaufsicht überprüft Kernkraftwerke "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%