Libyen
EU hebt Sanktionen teilweise auf

Es ist ein klares politisches Signal: Die Europäische Union hebt ihre Sanktionen gegen Libyen teilweise auf. Die EU-Einreiseverbote für Gaddafis Familie und Anhänger hingegen bleiben weiterhin bestehen.
  • 0

BrüsselDie Europäische Union hebt ihre Sanktionen gegen Libyen teilweise auf. 28 Unternehmen oder Behörden werden von der Sanktionsliste genommen. Darunter sind sechs Hafengesellschaften, mehrere Banken und Öl-und Gasunternehmen. Das berichteten EU-Diplomaten am Donnerstag in Brüssel nach einem Beschluss der 27 Mitgliedstaaten.

Es sei ein wichtiges politisches Signal unmittelbar vor Beginn der internationalen Unterstützungskonferenz in Paris. Die Sanktionen waren gegen das Regime des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi verhängt worden. Die EU-Einreiseverbote gegen die Familienmitglieder Gaddafis sowie enge Mitarbeiter und Unterstützer des Despoten bleiben weiter aufrechterhalten, hieß es.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Libyen: EU hebt Sanktionen teilweise auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%