Libyen: Rebellen rücken nach Westen vor

Libyen
Rebellen rücken nach Westen vor

Der blutige Bürgerkrieg in Libyen setzt sich am Samstag fort: Die Rebellen rückten Richtung Westen vor, eine weitere Stadt befindet sich offenbar in Rebellenhand. Staatschef Gaddafi führt einen brutalen Krieg.
  • 0

Benghasi/Tripolis/KairoGegner des libyschen Machthabers Muammar Gaddafi haben nach eigener Darstellung im Osten des Landes weitere Gebiete eingenommen. So sei die Stadt Bin Dschawad unter ihrer Kontrolle, teilten die Rebellen mit.

Auch der wichtige Ölhafen Ras Lanuf wurde am Samstag von ihnen beherrscht. Die Front verlief westlich der Stadt. Aus der etwa 50 Kilometer von Tripolis entfernt liegenden Küstenstadt Al-Sawija gab es Berichte über schwere Kämpfe. Nach heftigen Kämpfen am frühen Morgen haben sich die Truppen des libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi am Samstag wieder aus dem Inneren der Stadt zurückgezogen.

Aufständische in der Stadt 50 Kilometer westlich von Tripolis hätten die Angreifer, die auch Panzer und Artillerie einsetzten, zurückgeschlagen, berichtete ein Augenzeuge dem arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira. Eine große Menschenmenge habe sich indes auf dem zentralen Märtyrerplatz versammelt, um den Erfolg gegen die Gaddafi-Truppen zu feiern.

Offenbar Schüsse auf Zivilisten

Die Regimetruppen zogen sich in die Außenbezirke zurück, um sich möglicherweise für einen neuen Angriff zu sammeln, sagte der Augenzeuge weiter. Die Kämpfe in den Morgenstunden seien äußerst blutig gewesen. Angaben über Todesopfer lagen zunächst nicht vor.

Krankenhausärzte sprachen von 150 bis 250 Verletzten. Heckenschützen der Regimetruppen hätten auch auf Zivilisten geschossen.

Die Kämpfe zwischen Gaddafi-Truppen und Aufständischen waren am Freitag ausgebrochen. Allein an diesem Tag sollen nach Medienberichten in Al-Sawija mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen sein. Während die Aufständischen den ganzen östlichen Landesteil mit dem Großteil der Ölquellen kontrollieren, sind die Ortschaften rund um die Hauptstadt Tripolis im Westen des Landes zum Teil schwer umkämpft.

Seite 1:

Rebellen rücken nach Westen vor

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Libyen: Rebellen rücken nach Westen vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%