Linksrutsch oder Kontinuität
Mexiko wählt neuen Präsidenten

In Mexiko wird an diesem Sonntag ein neuer Präsident und ein neues Parlament gewählt. Um die Nachfolge von Präsident Vicente Fox bewerben sich fünf Kandidaten.

HB MEXIKO-STADT.Chancen werden dem linksgerichteten Ex-Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Andrés Manuel López Obrador, von der Partei der Demokratischen Revolution (PRD), Felipe Calderón, von der Partei der Nationalen Aktion (PAN) und Roberto Madrazo von der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) eingeräumt. Zu dem Wahlgang sind zahlreiche internationale Beobachter angereist, darunter 65 Experten aus der Europäischen Union.

Vor allem López Obrador war es in dem erbittert geführten und aufreibenden Wahlkampf seit über einem Jahr darauf angekommen, sich als linke Alternative zu den konservativen Bewerbern zu etablieren. Er setzte vor allem darauf, dass die unzureichenden Erfolge der Wirtschaftspolitik von Fox nicht bei den Armen und somit bei der Mehrheit der Mexikaner angekommen sind. Calderón steht für die Kontinuität der Politik der derzeitigen PAN-Regierung. Madrazo gilt als der Repräsentant der alten Zeit. Er hatte mit seiner Partei, der PRI, im Parlament wichtige Reformprojekte blockiert.

Bei der Wahl kommt es nach Einschätzung von Politikexperten vor allem auf die künftige Zusammensetzung des aus 500 Deputierten und 128 Senatoren bestehenden Kongresses an. Die Wahlkommission will erste Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in der Nacht zum Montag (Ortszeit) veröffentlichen. Die Endergebnisse der Parlamentswahlen sollen zur Wochenmitte bekannt werden. In einer Reihe von Bundesstaaten werden am Sonntag außerdem Gouverneure, Bürgermeister und regionale Parlamente neu gewählt, so unter anderem der Bürgermeister von Mexiko-Stadt, der Regierungschef des Distrito Federal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%