Liveblog Der Kampf der Ukraine um ihren Osten

Die Ukraine hat einen von prorussischen Milizen besetzten Flugplatz im Osten des Landes zurückerobert – es gab Tote und Verletzte. Die USA verteidigen das Vorgehen, Wladimir Putin übt Kritik. Die Stimmung brodelt.
Update: 16.04.2014 - 01:12 Uhr 19 Kommentare
Fast bürgerkriegsähnliche Zustände: Ukrainische Soldaten gehen in Stellung.

Fast bürgerkriegsähnliche Zustände: Ukrainische Soldaten gehen in Stellung.

Ukrainische Militärfahrzeuge vor Slawjansk
Seite 12345Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Liveblog - Der Kampf der Ukraine um ihren Osten

19 Kommentare zu "Liveblog: Der Kampf der Ukraine um ihren Osten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Wir wollen keine
    Russen-Panzer mehr
    am Brandenburger Tor!" Weg mit den martialischen Kriegssymbolen am Ehrenmal in Berlin. Es sei denn, ich wache auf und die Blechbüchsen T 34 sind in ein zartes "rosa" getaucht.

  • Amtseid Kanzler, Minister
    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

  • Ich wünschte mir von den Medien eine neutrale Berichterstattung die sich an Fakten hält und keine Probaganda-Nachrichten zu erstatten.
    An der Eskalation in der Urkaine hat der Westen erhebliche Anteile indem Politisch falsch agiert wurde/wird (Interessenvertretung). Welche tatsächlichen Ziele verfolgt die EU? Welche Ziele verfolgt Amerika? Könnte die Presse das vielleicht herausfinden? Wäre doch ein interassantes Thema.

  • Jedes Blutvergießen ist in meinen Augen zu verachten - auch dieses. Nur sollten bei Berichten wie auch Kommentaren alle Fakten auf den Tisch! Was würde passieren, wenn bei uns Bewaffnete ein Rathaus besetzen würden???? - die meisten Kommentare würden anders lauten! Und Armee - was noch sagen, wenn der selbsternannte Polizeichef von Slawjansk selbst zugibt, russischer Armee-Offizier zu sein!? - und Russland hat mit dem ganzen überhaupt nichts zu tun????

  • Und um wieder etwas Salz in die Wunden der Besitzlosen zu streuen: Die kürzlich hier beschriebene erneute Eröffnung USDRUB war der absolute Kracher. Wo kann man sonst so einfach ein paar 100% machen, wenn nicht mit dieser waidwunden Weichwährung?

  • Diese Terroristen gehören erschossen, keine Verhandlungen einfach an Ort und Stelle erschiessen, und Russland soll zuschauen dürfen, wo doch Russen jeden Terroristen tot sehen wollen, wer hat diesen Abschaum eigentlich bewaffnet ? Die Krim wurde auch einfach so von Terroristen besetzt ohne Hoheitzeichen an den Uniformen na wenn das den Gönnern in Zukunft nicht bitter aufstösst ? Oder es gibt wieder Stellvertreter Krieger! Nun alles hat zwei Seiten Russische Besatzer sind es Lawrow ist ein Lügner

  • Nein es ist kein gespaltenes Volk, sondern es wird von Moskau suggeriert, daß es so ist! Das ein % anderer Meinung ist, gehört zu einer Demokratie und die anstehenden Wahlen werden zeigen was das Volk in der Mehrheit will und vielleicht auch das angekündigte mögliche Refenrendum. Der Maidan war ein Aufstand gegen eine durch und durch korrupte Regierung. Die prorussische militanten Besetzungen hat nicht eine Spur der gleichen Ursache, sondern wird zwar als solche von Rußland gerne dargestellt und sind rein provokative Operationen. Wissend, daß die Mehrheit gegen eine Spaltung ist, versucht Rußland mit diesen Operationen genau daß zu verhindern, daß das Volk selbst entscheidet!

  • Die Ukrainer sind ein gespaltenes Volk. Punkt. Bevor das gesamte Land unter die Knute Moskaus gerät, sollte man über eine Teilung nachdenken, den Westteil der Ukraine konsequent westlich ausrichten, Nato-Beitritt, EU-Beitritt. So wie West-Deutschland nach dem Krieg. Spiel auf Zeit, Kiew. Wenn nötig, errichte auch eine Mauer und vergiss nicht, Schaufenster aus Panzerglas einzubauen, damit die "Ossis" in der Ukraine durchgucken können, um zu sehen, wie schön es im Westen dann ist. Sag ich meinen Ossis hier in Deutschland auch immer, die 1989 auf die Straßen gingen, und heute wieder vom Sozialismus träumen und völlig schmerzfrei eine fette West-Kutsche wie Daimler fahren.

  • Nun haben wir eine als legal anerkannte illegale Regierung in Kiew, die mit Panzern gegen Demonstranten vorgeht. Die offiziellen Sicherheitskräfte haben sich zu Recht geweigert und stattdessen zieht jetzt eine als Nationalgarde bezeichnete Freiwilligenarmee los. Während Sie in den Krieg ziehen rufen alle westlichen Begleiter "Putin hat schuld".
    Für Europa, Russland und die USA ist es ein Leichtes gemeinsam die Unruhen zu stoppen und für Parlamentswahlen zu sorgen. Stattdessen unterstützt man Krieg.
    Wir brauchen neue Politiker und eine echte Demokratie. Was wir nicht brauchen ist z.B. eine Baronin Ashton, die wegen ihres Adelstitels per Geburt im britischen Parlament sitzt und nun unsere EU-Aussenministerin spielt.

  • @koresch
    Tja das mit dem gesunden Menschenverstand klappt bei Ihnen nicht so wie Sie meinen.
    Ich werde Sie überraschen und sage ich schsu keine ukrainische Kanäle.
    Was jedoch die Presseabteilung von SBU gemeldet hat nichts mit Westukrainischen Sendern zu tun

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%