London kehrt zur Normalität zurück – Muslime wenden sich gegen Terroristen
Tony Blair kündigt Überprüfung neuer Anti-Terror-Gesetze an

Der britische Premierminister Tony Blair hat eine Überprüfung der geplanten Anti- Terror-Gesetze angekündigt. Die Regierung werde wie geplant im Herbst ein zweites Gesetzespaket zum Kampf gegen den Terror ins Parlament einbringen, sagte er gestern vor dem Unterhaus.

dih/mth HB LONDON. Im Lichte der Anschläge vom vergangenen Donnerstag werde sie aber prüfen, ob die Behörden zusätzliche Kompetenzen bräuchten. Auch sei es möglich, dass die Anti-Terror-Gesetze schneller als geplant durch das Parlament gebracht würden. In London normalisierte sich das Leben am Montag weiter, doch die Angst vor weiteren Anschlägen bleibt.

„Die Londoner sind mit ihrem Stoizismus, ihrer Unverwüstlichkeit und ihrem ungebrochenen Mut ein Vorbild“, sagte Blair. Das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen werde sich durch den Terror nicht ändern. Er lobte die Arbeit der Rettungskräfte und betonte, die Anschläge seien trotz einer vorbildlichen Arbeit der Sicherheitskräfte nicht zu verhindern gewesen.

Bei den vier Bombenanschlägen auf U-Bahnen und einen Bus in der Londoner Innenstadt waren am Donnerstag nach gestrigem Stand 52 Menschen ums Leben gekommen. Blair sprach von 74 Familien, die von Seelsorgern begleitet würden. Gestern gab die Polizei den Namen einer ersten offiziell identifizierten Toten bekannt.

Angehörige, die mit Plakaten und in Krankenhäusern seit Tagen verzweifelt nach Vermissten suchen, kritisieren, dass die Identifikation so lange dauere. Die meisten Leichen sind bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Erst gestern drangen Rettungskräfte zu dem Wrack einer U-Bahn in 20 Meter Tiefe vor.

Seite 1:

Tony Blair kündigt Überprüfung neuer Anti-Terror-Gesetze an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%