Manöver im Golf
Iran testet erneut Raketen

Der Iran hat bei Manövern im Golf erneut mehrere Raketen getestet. Nun hat sich sogar China besorgt eingeschaltet und im Atomstreit Zurückhaltung angemahnt: Die Lage in der Region sei schwierig und heikel.

HB TEHERAN. Die amtlichen Medien der Islamischen Republik meldeten am Donnerstag, in der Nacht seien weitere Flugkörper erprobt worden. Es habe sich dabei um Boden-Boden-, Boden-See- und See-Luft-Raketen gehandelt. Außerdem sei eine Rakete vom Typ „Hout“ abgefeuert worden, meldete der iranische Rundfunk. Im Satellitenfernsehen hieß es, dabei handele es sich um einen Torpedo. Bereits am Mittwoch hatten die derzeit übenden Revolutionsgarden mehrere Raketen abgefeuert.

Die Tests waren weltweit verurteilt worden. Die USA forderten die Führung in Teheran zum Ende der Raketenabschüsse auf. Außenministerin Condoleezza Rice warnte den Iran vor den Konsequenzen eines Angriffs auf die Verbündeten der USA. „Wir nehmen unsere Pflicht, unseren Bündnispartnern bei der Selbstverteidigung zu helfen, sehr, sehr ernst. Darüber sollte niemand im Zweifel sein“, sagte Rice bei einem Besuch in Georgien. Auch die deutsche Regierung forderte den Iran zur Einstellung der Raketentests auf.

Die USA und andere Staaten werfen dem Iran vor, unter dem Deckmantel der Energieerzeugung heimlich nach Atomwaffen zu streben. Die Islamische Republik bestreitet das und hat mit Vergeltung für mögliche Angriffe Israels auf ihre Atomanlagen gedroht.

Unterdessen äußerte sich auch China besorgt und mahnte im Atomstreit zur Zurückhaltung. Die Lage in der Region sei schwierig und heikel. Die Führung in Peking hoffe, dass alle Schritte Frieden und Stabilität dienten, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums. Er begrüßte zugleich die Möglichkeit neuer Gespräche des Iran mit dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%