Marine-Einsatz naht
Israel beginnt mit Aufhebung der Libanon-Blockade

Israel hat die gegen den Libanon verhängte Luftblockade offiziell aufgehoben. Die Blockade galt seit fast zwei Monaten. Die Verantwortung für die Überwachung des libanesischen Luft- und Schiffverkehrs kann nun bald an internationale Truppen, darunter auch die deutsche Marine, übergeben werden.

HB JERUSALEM. Israel hat mit der Aufhebung seiner See- und Luftraum-Blockade des Libanon begonnen. Über der Hauptstadt Beirut kreiste ein Flugzeug, um das Ende der Blockade des Luftraums zu markieren. Die israelische Regierung teilte mit, die Armee werde sich an den angekündigten Zeitplan halten und ihren Rückzug am frühen Abend einleiten.

Den Angaben zufolge wird es mehrere Stunden oder möglicherweise sogar einen ganzen Tag dauern, um die Blockade vollständig aufzuheben. „Es geschieht stufenweise“. In Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen (UN) werde die Seeblockade jedoch fortgesetzt, bis internationale Marine-Truppen vor der Küste stationiert seien, sagte eine Regierungssprecherin in Jerusalem.

Israel hatte die Blockade vor acht Wochen zum Auftakt des Libanon-Kriegs begonnen. Ihr Ziel war demnach, Waffenschmuggel an die libanesische Hisbollah-Miliz zu unterbinden, die den Krieg ausgelöst hat und während der fünfwöchigen Kämpfe tausende Raketen auf Nordisrael abgefeuert hat.

Die libanesische Regierung hatte zuletzt ihren Druck erhöht, um eine Aufhebung der Blockade zu erreichen. Sie machte ein Ende zur Bedingung für ihre Bereitschaft, internationale Truppen vor seinen Küsten zu akzeptieren. Zudem drohte sie am Mittwoch damit, die Blockade zu brechen, sollte Israel sie nicht innerhalb von 48 Stunden beenden.

Wegen des Streits hat sich die Entscheidung Deutschlands verzögert, sich mit Marine-Soldaten an dem Friedenseinsatz zu beteiligen. Die deutschen Soldaten sollen die Überwachung der libanesischen Küste übernehmen.

Seite 1:

Israel beginnt mit Aufhebung der Libanon-Blockade

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%