Medien: USA wollen Papier verwässern
Klimaschutz Verlierer des G-8-Gipfels?

Beim Gipfeltreffen der größten sieben Industrieländer und Russlands (G-8) Angang juli in Schottland wird der Klimaschutz möglicherweise der Verlierer sein. Nach Angaben amerikanischer und britischer Medien von Freitag enthält der Entwurf für eine Erklärung zu dem Thema, keine eindeutige Aussagen mehr zur Erderwärmung.

HB LONDON/WASHINGTON. In dem Papier, das dem britischen Fernsehsender Channel 4 zugespielt wurde, würden auch ursprünglich geplante Mehrausgaben für Forschung nicht mehr erwähnt.

Der britische Premierminister Tony Blair hat neben Afrika den Klimaschutz zum Schwerpunkt für den derzeitigen G8-Vorsitz seines Landes gemacht. Nach den Berichten wurden diese Bemühungen auf Druck der USA „verwässert“. Laut Informationen der „Washington Post“ wurden aus den vorläufigen Gipfelpapieren auf US-Druck Passagen gestrichen, in denen im Zusammenhang mit der Erderwärmung vor häufigeren Dürren und Überschwemmungen gewarnt wird. In dem Dokument sollten eigentlich auch feste Summen genannt werden, um Entwicklungsländern bei der Eindämmung von schädlichen Luftverunreinigungen zu helfen.

Ein Sprecher des britischen Umweltministeriums sagte, es handele sich lediglich um eines von vielen vorläufigen Papieren, die während der laufenden Verhandlungen produziert worden seien. Das Dokument, das letztlich zähle, sei dasjenige, worauf man sich zum Abschluss des Gipfeltreffens (6. bis 8. Juli) einigt. Umweltschützer zeigten sich besorgt und forderten Blair auf, sich US-Präsident George W. Bush in der Klimafrage entgegenzustellen.

„Präsident Bush ist eine internationale Bedrohung“, sagte Greenpeace- Direktor Stephen Tindale. „Die Regierung verfolgt eine gefährliche Vogel-Strauß-Politik“, sagte der frühere Präsidentschaftsbewerber und Senator John Kerry der Zeitung. „Kopf in den Sand und so tun, als passiere nichts.“ Erst vor einer Woche war ans Licht gekommen, dass ein Bush- Mitarbeiter im Weißen Haus Regierungsdokumente über wissenschaftliche Aspekte der Erderwärmung geändert und verwässert hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%