Medienbericht Pakistan droht Nato mit Vergeltung

Pakistan hat nach dem versehentlichen Angriff auf einen pakistanischen Posten der Nato mit Vergeltung gedroht. Im Wiederholungsfall dürften die Einheiten das Feuer erwidern, werden ranghohe Militärs zitiert.
12 Kommentare
Bei dem versehentlichen Angriff wurden 24 Soldaten getötet. Quelle: AFP

Bei dem versehentlichen Angriff wurden 24 Soldaten getötet.

(Foto: AFP)

IslamabadNach dem Nato-Beschuss pakistanischer Militärposten hat die Armeeführung des Landes den internationalen Truppen für den Wiederholungsfall einem Medienbericht zufolge mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht. Armeechef Ashfaq Parvez Kayani habe den Kommandeuren im Grenzgebiet zu Afghanistan die Erlaubnis erteilt, im Fall eines erneuten Nato-Angriffs das Feuer zu erwidern, berichtete die Zeitung „Express Tribune“ am Freitag unter Berufung auf ranghohe Militärkreise. Bei dem Nato-Angriff im Stammesgebiet Mohmand waren vergangenen Samstag 24 pakistanische Soldaten getötet worden.

Nach Ansicht eines von der Zeitung zitierten Militärexperten bedeutet die Direktive, dass die örtlichen Kommandeure selbstständig auf „feindliche Bewegungen“ auf pakistanischem Staatsgebiet reagieren können, ohne vorher eine höhere Dienststelle konsultieren zu müssen.

Der Angriff von US-Hubschraubern auf den Militärposten hat die angespannten Beziehungen zwischen Pakistan und den USA weiter massiv belastet. Aus Protest gegen den Vorfall hat Islamabad seine Teilnahme an der Afghanistan-Konferenz am kommenden Montag in Bonn abgesagt. Zudem hat die Regierung die wichtige Nachschubroute für die Nato-Truppen in Afghanistan durch Pakistan gekappt und die US-Armee aufgefordert, eine Luftwaffenbasis im Südwesten des Landes zu räumen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

12 Kommentare zu "Medienbericht: Pakistan droht Nato mit Vergeltung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich als Ausländer hätte es nie für möglich gehalten , aber nun konnte ich mich mit eigenen Augen davon überzeugen .
    Ja ! Auf dem rechten Auge ist Deutschland blind !!!
    Sie fordern tatsächlich ihren Führer zurück .

  • Naja, es wurde schon aus andern gründen Krieg geführt,aus Unzufriedenheit zb.
    In Mittelamerika wurde geschossen statt es mit Politik zu versuchen ,ein "Carlos"fühlte sich berufen Terroranschläge zu begehen , warum ?
    In Mittelamerika hat man gern den Guerillakrieg veranstaltet , warum ? Erreicht haben sie alle nichts.
    Mit Vollem Magen wären sie erst gar nicht auf diesen Blödsinn gekommen und einem "Carlos" hätte ehrlich arbeit sicher nicht geschadet mein Führer !

  • Die genauen Umstände von wem der Angriff in Pakistan ausging sind noch unklar.

    Und sie schreiben was von imperialistischer NATO .
    Aber bitte mein Führer, sie haben natürlich recht mein Führer !

  • Wenn nur echte, integere Führer auftauchen würden.
    ----------------------------
    SO ????????????

  • @ lohse11

    Ich wünsche mir ein neues Europa.Ohne EUdSSR, ohne kriegstreiberische NATO und ohne Merkel und Co. Europa könnte der Zündfunken einer neuen Zeit sein. Wenn nur echte, integere Führer auftauchen würden.

  • @ Energieelite

    ...oh Mann .. Hauptsache der Mammon fließt, oder? Es geht um Wichtigeres!

  • Die imperialistische NATO provoziert wo sie kann.

  • Der Tag X ist sehr nahe, wenn nicht noch ein Wunder geschieht!

  • Liebe NATO !
    Wer Gewalt säht wird Gewalt ernten.
    Ich verstehe es 100% das ein angegriffenes Land sich endlich gegen die Aggressoren wehrt. Wer auf meiner Hochzeit alle Gäste aus versehen mit einer Drohne tötet, macht aus mir auch nicht gerade einen Fan. Ihr kreirt Terroristen selber um Euch Euren "War against Terror" schönzureden und an das dumme Volk zu verkaufen.

    Zum Glück wachen immer mehr Menschen auf und sehen was wirklich abgeht !

  • Wollen wir hoffen das sie noch lange - lange in Deutschland bleiben .
    Sie sind (in einigen Orten ) der wichtigste Arbeitgeber/Steuerzahler .
    Von Besetzung kann keine rede sein !

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%