Medienwirksamer Selbstmord
Drahtzieher der Madrider Anschläge tot

Knapp vier Wochen nach den Anschlägen des 11. März mit 191 Toten in Madrid ist das Massaker weitgehend aufgeklärt. Der als Drahtzieher geltende Tunesier Serhane Ben Abdelmadschid (35) und drei weitere gesuchte islamische Terroristen hätten sich bei einer Polizeirazzia in die Luft gesprengt, um ihrer Festnahme zu entgehen, teilte Spaniens Innenminister Angel Acebes am Sonntag mit.

HB MADRID. Die Terrorzelle sei somit im Kern zerschlagen. Die Haupttäter seien entweder ums Leben gekommen, festgenommen oder zumindest identifiziert worden. Zudem seien neue Attentate vereitelt worden. Mindestens zwei Verdächtige hätten aber entkommen können.

Die Ermittler schlossen nicht aus, dass bei der Explosion noch ein fünfter Extremist ums Leben kam. Darauf ließen die entdeckten Leichenteile schließen. Zudem könnte es sich bei einem bislang nicht identifizierten Toten um den Marokkaner Jamal Ahmidan handeln, der als Stellvertreter von Ben Abdelmadschid galt.

Der jahrelang in Madrid lebende Ben Abdelmadschid - alias „Der Tunesier“ - galt als Chefideologe und Anführer der Terrorzelle des 11. März. Erst am Mittwoch waren er und fünf marokkanische Verdächtige zur internationalen Fahndung ausgeschrieben worden. Unter den Toten sei noch ein zweiter dieser Männer, der Marokkaner Agdennabi Koundschaa. Ein dritter Toter sei als Rifaat Anouar identifiziert worden. Einer von ihnen trug einen Sprengstoffgürtel. 15 weitere Verdächtige sitzen bereits in Haft. Sechs von ihnen wird 191-facher Mord vorgeworfen.

Die Terroristen hatten sich am Samstagabend in ihrer Wohnung im südlich von Madrid gelegenen Vorort Leganés verschanzt und auf die Polizei geschossen. Bei der Erstürmung durch eine Spezialeinheit zündeten sie rund zwölf Kilogramm Sprengstoff und rissen einen 41 Jahre alten Polizeibeamten mit in den Tod. Elf weitere Polizisten wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Regierungschef José María Aznar und der künftige sozialistische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero nahmen am Sonntag an einer Trauerfeier für den bei der Explosion getöteten Polizisten teil.

Seite 1:

Drahtzieher der Madrider Anschläge tot

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%