Mehr als 400 Iraker getötet
US-Armee ruft Waffenruhe in irakischer Stadt Falludscha aus

Die US-geführte Koalition in Bagdad hat eine Waffenruhe für die umkämpfte Stadt Falludscha ausgerufen. Zuvor hatte der irakische Regierungsrat die Aufnahme von Verhandlungen gefordert.

HB BERLIN. Die US-Armee hat eine Waffenruhe für die Stadt Falludscha angekündigt. Diese werde ab 12:00 Uhr (10:00 Uhr MESZ) gelten, sagte US-Brigadegeneral Mark Kimmitt am Samstag in Bagdad. Sollten sich auch die Aufständischen an die Waffenruhe halten, könne man Verhandlungen über die Einsetzung einer irakischen Verwaltung aufnehmen. Dann könnten auch irakische Sicherheitskräfte in Falludscha stationiert werden.

Zuvor hatte auch der irakische Regiertungrat zu einem Ende der Gewalt in Irak aufgerufen. «Wir fordern einen sofortigen Waffenstillstand und die Anwendung von politischen Lösungen für die Lage in manchen Gebieten des Landes, vor allem in der Stadt Falludscha», heißt es in einer offiziellen Erklärung, die die Nachrichtenagentur AFP am Samstag in Bagdad erhielt.

Bei Kämpfen in der sunnitischen Hochburg sind in der vergangenen Woche mehr als 400 Iraker getötet worden.

Die libysche Regierung rief zum Gedenken an die Opfer in Falludscha für Samstag einen Staatstrauertag aus. Überall wurde Halbmast geflaggt, gegen Mittag soll der Verkehr für fünf Minuten ruhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%