Mehr als die Kanzlerin
Großzügiges Gehalt für Rettungsschirm-Chef

Den künftigen Chef des dauerhaften Rettungsschirm ESM erwartet ein üppiges Gehalt. Laut vertraulichen Quellen soll der Euro-Retter weit mehr verdienen als Bundeskanzlerin Angela Merkel.
  • 8

BerlinDer dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM wird seinen Angestellten offenbar hohe Gehälter bieten. So soll der ESM-Chef mehr verdienen als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das geht aus den als „vertraulich“ gekennzeichneten „Beschäftigungsbedingungen“ hervor, wie die „Welt am Sonntag“ berichtet.

Für den Geschäftsführenden Direktor sei ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto jährlich vorgesehen. Die Grundbezüge der Bundeskanzlerin betragen rund 190.000 Euro. Auch mit Aufwandentschädigung und Abgeordnetendiät kommt sie auf weniger als 290.000 Euro.

Das Gehalt des obersten Euro-Retters orientiere sich an EU-Institutionen. Sein Salär dürfte in etwa dem von Kommissionspräsident José Manuel Barroso entsprechen. Der kommt zwar nur auf rund 304.000 Euro Grundgehalt, in Brüssel gibt es allerdings noch hohe Zulagen.

Für den ESM-Chefposten ist unter anderem der Deutsche Klaus Regling im Gespräch, der derzeit dem vorläufigen Rettungsschirm EFSF vorsteht.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mehr als die Kanzlerin: Großzügiges Gehalt für Rettungsschirm-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das gehalt ist sicher ein Skandal, schlimmer ist,dass wir und unser Vermögen der Willkür der ominösen Firma ESM ausgeliefert sind. Dieser ESM hat alle Rechte einer juristischen Person., genießt selbst aber volle Immunität, keine Durchsuchung, Beschlagnahmung (Art 32, Abs.3 und 4). Selbst die Bediensteten genießen Immunität. Was auch immer geschieht, kann nicht sanktioniert werden. (Art35, Abs.1).
    Wer sich einmal mit dieser Firma eingelassen hat, kann nicht mehr kündigen. Uns wird noch Hören und Sehen vergehen und die Gehälter sind unter den Ärgernissen noch die Peanuts.

  • Die Vorstandsvorsitzenden unserer Gesetzlichen Krankenkassen haben auch Gehälter in dieser Höhe. Die Chefs von deutschen Banken, die mit Steuergeld gerettet wurden, verdienen noch weit besser... Verglichen mit Ackermann oder Winterkorn (unvollständige Aufzählung) sind sie ja alle noch arm dran!

  • das finde ich besonders lustig. die erhalten ihr gehalt in euro, wenn sie ihn retten. und der euro nicht zu retten ist, kriegen sie gar nix.
    hauptsache wir haben darüber geredet. gesagt wurde wieder einmal nicht die wahrheit. die gier ist da bei weiten größer wie der verstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%