International

_

Meilensteine der EU: Wie die EU zu dem wurde, was sie ist

Vom wirtschaftlichen Zweckbündnis zur Schicksalsgemeinschaft: Die Europäische Union ist ein gewaltiges Projekt, das den Kontinent grundlegend verändert hat – bei dem jedoch nicht alles nach Plan lief. Eine Chronologie.

Bild 1 von 13

Dem Anfang wohnte wenig Zauber inne, dafür viel bittere Ironie. Erst die verheerende Erfahrung zweier Weltkriege und der sich anbahnende Ost-West-Konflikt verhelfen der europäischen Idee zum Durchbruch. Der damalige britische Premierminister Winston Churchill hatte in einer Rede für die Gründung der „Vereinigten Staaten von Europa“ plädiert, nun legen 18. April 1951 sechs Unterschriften den Grundstein für die spätere Europäische Union – die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), die aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und der Niederlande besteht.

Bild: dpa - picture alliance