Meldungen über Cheney-Besuch sorgen für Verwirrung
Blutige Anschlagserie in Schiiten-Hochburg

Bei koordinierten Anschlägen gegen Schiiten in Bagdad sind am Donnerstag mindestens 115 Menschen getötet worden. Weitere 125 seien verletzt worden, sagte ein Mitarbeiter des Innenministeriums. Dschihad al-Dschabiri, Brigadegeneral im Innenministerium, sprach sogar von mehr als 130 Toten und 200 verletzten.

HB BAGDAD/KAIRO. Die verheerenden Anschläge hätten sich an verschiedenen Orten im Armenviertel Sadr-Stadt ereignet. Der Bezirk mit mehr als zwei Millionen Einwohnern ist eine Hochburg des radikalen Schiiten-Geistlichen und Milizenchefs Moktada al-Sadr. Laut Al-Dschabiri explodierten am Nachmittag kurz hintereinander sechs Autobomben in dem östlichen Vorort der irakischen Hauptstadt. Eine siebte Autobombe sei rechtzeitig entdeckt und entschärft worden.

Rund 30 bewaffnete Männer beschossen das Gesundheitsministerium im Zentrum Bagdads mit Maschinengewehren und Granatwerfern. Das Ministerium wird von Al-Sadr kontrolliert. Der stellvertretende Minister Hakim al-Samilj berichtete aus dem Gebäude: „Jeder Mitarbeiter, der das Haus verlässt, wird umgebracht.“ Später berichteten Mitarbeiter des Ministeriums, US-Kampfhubschrauber und Soldaten hätten die Blockade beendet. Bei dem Zwischenfall wurden nach Behördenangaben fünf Menschen verletzt. Erst vor ein paar Tagen wurde das von einem sunnitischen Politiker geleitete Bildungsministerium überfallen und von dort eine Gruppe Menschen verschleppt.

Al-Samilj hatte in dieser Woche einen Mordanschlag nur knapp überlebt. Bewaffnete griffen seinen Fahrzeugkonvoi an und töteten zwei seiner Leibwächter. Einen Tag zuvor wurde der andere Vize-Gesundheitsminister Ammar al-Saffar aus seinem Haus entführt. Über sein Schicksal ist nichts bekannt. Beide gehören der Mehrheit der schiitischen Moslems an.

Seite 1:

Blutige Anschlagserie in Schiiten-Hochburg

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%