Menschenrechtler entsetzt
Tschetschenischer Politiker wird „Held Russlands“

Der von Menschenrechtsgruppen stark kritisierte tschetschenische Vize-Ministerpräsident Ramsan Kadyrow hat von der Regierung in Moskau die höchste Auszeichnung „Held Russlands“ erhalten. Menschenrechtler reagierten entsetzt.

HB MOSKAU. Präsident Wladimir Putin habe Kadyrow wegen dessen „Heldenmut und Tapferkeit“ bei der Ausübung seiner Arbeit geehrt, teilte das russische Präsidialamt am Mittwoch mit. Der russlandtreue Politiker sagte, Russland würdige mit der Ehrung die von seinem im Mai getöteten Vater Achmad begonnenen Bemühungen um eine Stabilisierung der russischen Teil-Republik Tschetschenien.

Die Moskauer Helsinki-Gruppe, eine Menschenrechtsorganisation, erklärte, die Auszeichnung Kadyrows diskreditiere die Ehrung „Held Russlands“. Es gebe Informationen, dass Kadyrow Entführungen nicht nur persönlich angeordnet, sondern auch selbst ausgeführt habe. Kadyrow führt in Tschetschenien eine mehrere tausend Mann starke Kampftruppe, die so genannten Kadyrowzi. Diese operiert nach Einschätzung von Experten jenseits der Kontrolle der Regierung ausschließlich zu Nutzen ihres Chefs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%