Mexiko: Kein Ende im Drogenkrieg

MexikoKein Ende im Drogenkrieg

Vor kurzem hat die mexikanische Regierung ihre Strategie vorgestellt, wie sie die Macht der Drogenkartelle brechen will. Doch der Drogenkrieg wird immer blutiger. Vergewaltigung, Mord und Exekution sind an der Tagesordnung.

  • 0

    Kommentare zu " Mexiko: Kein Ende im Drogenkrieg"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote