International
Mexikos Sicherheitsminister tot nach Hubschrauberabsturz

HB MEXIKO-STADT. Das bestätigte der mexikanische Präsident Vicente Fox am Abend (Ortszeit) vor der Presse in Mexiko-Stadt. Mit Huerta starben weitere acht Personen, darunter der Chef der Bundespolizei, Tomas Valenzia. Huerta befand sich auf dem Weg zum Hochsicherheitsgefängnis Las Palmas westlich von Mexiko-Stadt.

Fox würdigte Huerta als einen seiner besten Mitarbeiter und Freunde. Huerta und die übrigen Insassen des Helikopters seien im Kampf gegen das organisierte Verbrechen und für die Sicherheit des Landes und der mexikanischen Gesellschaft gestorben, sagt der Präsident. Huerta galt im Kampf gegen Drogen-Kartelle als eines der wichtigsten Kabinettsmitglieder der mexikanischen Regierung.

Rettungskräfte hatten das ausgebrannte Wrack des Hubschraubers zuvor in einer bergigen Gegend nahe der Hauptstadt Mexiko-Stadt gefunden. Einige Stunden zuvor war kurz nach dem Start der Kontakt zum Piloten abgebrochen. Die mehr als fünf Stunden dauernde Suche nach dem zunächst als verschollen geltenden Helikopters gestaltete sich in dem auf über 3000 Meter ansteigenden Gebirges wegen starken Nebels als schwierig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%