MH-17 Absturz
Internationales Ermittlungsteam geplant

Die Aufklärung des Passagierflugzeug-Absturzes wird auf breite Füße gestellt: Die Ukraine einigte sich mit elf Ländern, ein internationales Expertenteam zu bilden. Auch Interpol und Europol sind dabei.
  • 0

Den Haag Die Ukraine und elf Länder mit Opfern beim MH17-Absturz haben sich am Montag auf die Bildung eines gemeinsamen Ermittlungsteams geeinigt, das auch strafrechtliche Aspekte in den Blick nehmen soll.

In einer Erklärung von Eurojust, der EU-Behörde für Justizzusammenarbeit, hieß es, die Einigung sei bei einem Treffen im niederländischen Den Haag zustande gekommen.

Vertreten waren Australien, Belgien, Deutschland, Großbritannien, Indonesien, Kanada, Malaysia, Neuseeland, die Niederlande, die Philippinen, die Ukraine und die USA sowie die Polizeibehörden Interpol und Europol.

Der Vertreter der Niederlande, Han Moraal, erklärte, die Aufgabe sei "beträchtlich". Bei einem "so breiten Ansatz" und dem "Willen zur Zusammenarbeit" bestehe aber die Chance, die Unglücksursache herauszufinden und den 298 unschuldigen Opfern an Bord des abgestürzten Passagierflugzeugs Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.

Die Maschine der Malaysia Airlines war am 17. Juli auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur in der Ostukraine abgestürzt.

Die Regierung in Kiew und die Rebellen werfen einander gegenseitig vor, Flug MH17 abgeschossen zu haben

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " MH-17 Absturz: Internationales Ermittlungsteam geplant"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%