Militärermittler legen Anklagepunkte vor
Wieder Misshandlungsvorwürfe gegen US-Soldaten im Irak

US-Soldaten haben Militärermittlern zufolge erneut Gefangene misshandelt. Die Strafverfolgungseinheit des Heeres habe die Anklagepunkte vorgelegt, teilte die 3. Infanteriedivision in Bagdad mit.

HB BAGDAD. Elf Soldaten hätten mutmaßliche Terroristen angegriffen. Keines der Opfer habe nach den Übergriffen medizinische Behandlung benötigt. Alle außer einem Gefangenen seien freigelassen worden. Sollten die zuständigen Kommandeure zustimmen, müssten sich die beschuldigten Militärs vor einem Truppengericht verantworten. Ihre Einheit darf den Angaben zufolge zurzeit nur trainieren.

Soldaten Großbritanniens und der USA sind in eine Reihe von Fällen involviert, in denen Gefangene im Irak misshandelt wurden. Am meisten Aufsehen erregten die sexuellen Erniedrigungen von Insassen des Gefängnisses Abu Ghraib im vergangenen Jahr. Beide Länder streiten ab, dass sie systematisch Häftlinge folterten und sprechen von Einzelfällen, die verfolgt würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%